Umwelt

(pm/ea) – Landschaftspflegeverbände leisten einen wichtigen Beitrag für den Erhalt und Schutz der Natur in Hessen. Diese Zusammenschlüsse von Vertreterinnen und Vertreter des Naturschutzes, der Landwirtschaft und der Kommunalpolitik entwickeln gemeinsam Lösungen, die den Naturschutz und die Biodiversität in der Region stärken.

Weiterlesen

(pm/ea) – Über den Saharastaub, der auch über Mitteldeutschland hinweg zog, wird gerade viel in den Medien berichtet. Darunter findet sich oft die Behauptung, der Staub würde für besonders kräftige, rote Sonnenuntergänge sorgen. Das Gegenteil ist jedoch der Fall: Je mehr Staub in der Atmosphäre ist, umso mehr werden farbige Lichtanteile herausgefiltert.

Weiterlesen

(pm/ea) – „Im letzten Jahr wurde fast überall in Hessen der Grenzwert für Stickoxid eingehalten. Das hat mit dem verringerten Verkehr während des Lockdowns zu tun, aber wir können auch feststellen, dass ergriffene Maßnahmen in den Städten ihre Wirkung zeigen: Mehr Fahrradwege, bessere ÖPNV-Anbindungen, Park&Ride-Parkplätze, intelligente Ampelsysteme“, so Umweltministerin Priska Hinz anlässlich der Veröffentlichung der Stickstoffdioxid-Werte für 2020.

Weiterlesen

(ms/ea) – Das Saharastaubereignis vom ersten Februarwochenende, welches insbesondere in Süddeutschland für Schlagzeilen sorgte, war auch in Erlensee nachweisbar. Laut den Berechnungen des Barcelona Dust Forecast Centers dürften zwischen 10 und einigen Hundert Milligramm Staub pro Quadratmeter als nasse Deposition niedergegangen sein, worauf auch Fotos aus Erlensee hindeuten.

Weiterlesen

(pm/ea) – Die Luft ist sauberer geworden, zumindest gemessen am Stickstoffdioxid (NO₂): Schon 2019 war die NO₂-Belastung an vielen hessischen Messstellen gegenüber dem Vorjahr überdurchschnittlich zurückgegangen, für 2020 ist ein noch stärkerer Rückgang zu verzeichnen. Dies zeigt eine vorläufige Auswertung durch das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG).

Weiterlesen

(ms/ea) – Hinter dem Gebäude der Polizeidirektion am Hanauer Freiheitsplatz befindet sich eine Luftmessstation des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG). Dort wird rund um die Uhr die Luftqualität überwacht. Die Ergebnisse werden zukünftig unter dem „Thema Umwelt“ vorgestellt und mit weiteren, in der Region stehenden Messstationen verglichen.

Weiterlesen

(pm/ea) – Normalerweise beginnt das neue Jahr mit ziemlich schlechter Luft. Durch das Silvesterfeuerwerk wird jede Menge Feinstaub freigesetzt, der sich oft über Stunden in der Atmosphäre hält. Doch in diesem Jahr war alles anders, wie das Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) berichtet.

Weiterlesen

(pm/ea) – Am 1. Januar 2021 startet in Deutschland das nationale Emissionshandelssystem (nEHS) für Brennstoffe. Der nationale Emissionshandel startet mit einem fixen Preis von 25 Euro pro Tonne CO2. Das entspricht rund 7 Cent mehr pro Liter Benzin, 8 Cent mehr pro Liter Diesel, 8 Cent mehr pro Liter Heizöl und 0,6 Cent mehr pro Kilowattstunde Erdgas (jeweils inkl. MwSt.).

Weiterlesen

(pm/ea) – Der Anteil erneuerbarer Energien am Bruttostromverbrauch wird für das Gesamtjahr 2020 bei etwa 46 Prozent liegen und damit gut vier Prozentpunkte über dem Wert für das Gesamtjahr 2019 (42 Prozent). Das ergibt eine vorläufige Auswertung der Geschäftsstelle der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat) am Umweltbundesamt (UBA).

Weiterlesen

(pm/ea) – In der aktuellen öffentlichen Diskussion um Pkw-Antriebskonzepte steht die Reduzierung von NO2- und insbesondere CO2-Ausstößen klar im Vordergrund. Damit dies gelingt, setzen Politik und Teile der Industrie voll auf den batterieelektrischen Antrieb. Die neue VDI-Studie „Ökobilanz von Pkws mit verschiedenen Antriebssystemen“ zeigt jedoch, dass eine solche einseitige Fokussierung eher kontraproduktiv für die Umwelt ist.

Weiterlesen