Bruchköbel

(pm/ea) – Bibliotheken sind zurzeit wie alle anderen öffentlichen Einrichtungen wegen des Corona-Virus geschlossen. Lesen, Hörbücher und Musik hören oder für die Schule lernen kann aber jeder gut für sich allein oder im engsten Familienkreis. Mit einem Bibliotheksausweis der Stadtbibliothek Bruchköbel hat man mit seiner Ausweisnummer und Passwort Zugang zu folgenden Online-Angeboten:

Weiterlesen

(pm/ea) – Unter dem Motto „Bruchköbel steht zusammen“ bündelt die Stadt Bruchköbel unter www.bruchkoebel-steht-zusammen.de aktuelle Informationen zum Corona-Virus, aber vor allem auch Kontakte zu Hilfsorganisationen, Lieferdiensten, Händlern und Ärzten. Die Seite wird ständig aktualisiert, weitere Angebote können über die Kontaktfunktion auf der Seite entgegengenommen werden.

Weiterlesen

(pm/ea) – Auch in Zeiten der Corona-Krise ist der CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Katja Leikert der persönliche Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern sehr wichtig. Per E-Mail steht die Abgeordnete für Fragen und Anregungen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung. Zusätzlich bietet Leikert am Donnerstag, 26. März, in der Zeit von 18 bis 20 Uhr eine Telefonsprechstunde an.

Weiterlesen

(pm/ea) – In Bruchköbel werden Projekte zur Unterstützung der Risikogruppen (Hilfen beim Einkauf) aufgebaut um zu helfen. Es zählen hierzu die parteiübergreifende Aktion der Jugendorganisationen des Main-Kinzig-Kreises und ein Bündnis aus der Bürgerhilfe Bruchköbel, der evangelischen Jakobuskirche und der katholischen Pfarrgemeinde Erlöser der Welt.

Weiterlesen

(pm/ea) – Aufgrund der Gefahr einer Infektion mit dem Corona-Virus werden als Vorsichtsmaßnahme alle Kurse bis zum Ende der Osterferien (18.04.2020) eingestellt. Der Seniorensport- und Förderverein e.V. (Sespo) hat überwiegend Risikopatienten als Kursteilnehmer und hofft auf Verständnis.

Weiterlesen

(pm/ea) – In Reaktion auf das Coronavirus wird das öffentliche Leben immer mehr eingeschränkt. Dies betrifft auch die Amtseinführung der neuen Bruchköbeler Bürgermeisterin Sylvia Braun sowie die Verabschiedung des bisherigen Amtsinhabers Günter Maibach. Beide Veranstaltungen waren ursprünglich mit jeweils über 300 Teilnehmern geplant und müssen deswegen abgesagt werden.

Weiterlesen