Neuberg

(mr/ea) – Mit drei Veranstaltungen ist die Zukunftswerkstatt für die Machbarkeitsstudie zur Schaffung einer zukunftsfähigen Verwaltungs- und Kommunalstruktur im Bürgerhaus Neuberg gestartet. So konnten am Dienstag die Bürger bis 30 Jahre ihre Wünsche und Ideen für die Machbarkeitsstudie einbringen, am Mittwoch alle bis etwa 60 Jahre und am Donnerstag die Neuberger über 60 Jahre.

Weiterlesen

(pm/ea) – Seit Dezember letzten Jahres ist die Arbeit an der Machbarkeitsstudie zur Zukunft der Stadt Erlensee und der Gemeinde Neuberg in vollem Gange. Bestand die Hauptaufgabe zunächst darin, eine Vielzahl von Daten beider Kommunen zu sammeln und aufzubereiten, beginnt in den kommenden Wochen mit der Durchführung der sog. „Zukunftswerkstätten“ in Neuberg und in Erlensee ein neuer Abschnitt dieses Projektes.

Weiterlesen

(pm/ea) – Am vergangenen Mittwoch begrüßte Gemeindebrandinspektor Roland Fromm die Mitglieder der aktiven Abteilungen der Neuberger Feuerwehr zur gemeinsamen Jahreshauptversammlung im Gerätehaus im Ortsteil Ravolzhausen. Neben den Berichten, Grußworten, Beförderungen und Ehrungen standen auch Neuwahlen der Gemeindebrandinspektion auf der Tagesordnung.

Weiterlesen

(pm/ea) – Am 18. Dezember wurde die bisherige stellvertretende Neuberger Schiedsfrau Sieglinde Weber von der Direktorin des Amtgerichts Hanau, Gesine Wilke, verabschiedet. Gleichzeitig wurden die beiden neuen Schiedsmänner, Andreas Plage und Klaus-Peter Emmel, in ihr Amt eingeführt.

Weiterlesen

(pm/ea) – Ab sofort können im Neuberger Rathaus Fotokalender für das Jahr 2018 erworben werden. Die Kalender mit historischen Aufnahmen aus den beiden Neuberger Ortsteilen wurden in Zusammenarbeit mit dem Verlag Stadtjournal erstellt und sind zum Preis von 6 Euro während der Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung bei Frau Scholz, Zimmer 12, erhältlich.

Weiterlesen

(pm/ea) – Nach einem gemeinsamen Besuch mit Heiko Kasseckert beim Hessischen Innenministerium hatte Neuberg den Antrag gestellt, die Prüfung der Intensivierung der Interkommunalen Zusammenarbeit (IKZ) mit Erlensee zu fördern. Der Antrag bezog sich konkret auf die vollständige Übernahme der Kosten einer Machbarkeitsstudie zur Prüfung der Möglichkeiten bis hin zum Zusammenschluss der beiden Kommunen zu einer neuen Einheitsgemeinde.

Weiterlesen