Rodenbach

(pm/ea) – Wie der CDU-Landtagsabgeordnete Max Schad mitteilt, unterstützt das Land Hessen die Gemeinde Rodenbach mit 1.199.537 Euro aus dem Landesprogramm „Nachhaltiges Wohnumfeld“. Das Geld ist für Spielplätze und Grünanlagen im Bereich des Neubaugebiets „Südlich der Adolf-Reichwein-Straße“ vorgesehen und ist eines von landesweit sieben Projekten, das in den Genuss einer Landesförderung kommt.

Weiterlesen

(pm/ea) – Seit der verheerenden Flutkatastrophe in einigen Teilen Westdeutschlands ist die Anteilnahme und Hilfsbereitschaft im Land groß. Dabei wollten 14 Rodenbacher nicht zurückstehen und haben vor ihrem Arbeitseinsatz in Ahrweiler Ende Juli Spenden in Höhe von 5319 Euro von Freunden und Bekannten mit dem Ziel, diese einer gemeinnützigen Einrichtung zukommen zu lassen, gesammelt.

Weiterlesen

(pm/ea) – Angela und Albert Grob aus Rodenbach haben am 5. November im Kreise der Familie Eiserne Hochzeit gefeiert. Landrat Thorsten Stolz und Rodenbachs Bürgermeister Klaus Schejna gehörten ebenfalls zu den Gratulantinnen und Gratulanten, die Glückwünsche oder Präsente überbrachten.

Weiterlesen

(pm/ea) – Am Freitag, 5. November findet wieder das „Freitagscafé im Schützenhof“ statt. Von 15:00 bis 17:00 Uhr. Es gibt Kaffee und hausgemachten Kuchen. Ab sofort ist das “ Freitagscafé im Schützenhof“ jeden 1. Freitag und 3. Freitag im Monat geöffnet.

Weiterlesen

(pm/ea) – Bevor im Baugebiet „Südlich der Adolf-Reichwein-Straße“ mit den Bauarbeiten begonnen werden kann, ist zu untersuchen, ob sich eventuell noch Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg im Boden befinden. Entsprechende Voruntersuchungen haben ergeben, dass es einige Anomalien wie Metallteile im Erdreich gibt, bei denen nun aufzuklären ist, ob es sich dabei um Blindgänger handelt, wie die Gemeindeverwaltung Rodenbach mitteilte.

Weiterlesen

(pm/ea) – Rodenbach stellt alle zwei Jahre 2.550,- € für die Förderung von Selbsthilfeprojekten bereit. Bürgermeister Schejna freut sich, dass die Gemeindevertretung beschlossen hat, den Förderverein „El Izote“ El Salvador e.V. für das gleichnamige Kinderförderprojekt sowie die Kath. Kirchengemeinde St. Peter und Paul für die Anschaffung eines Busses für die Schule in Karaikkudi mit jeweils 1.275,- € zu unterstützen.

Weiterlesen

(pm/ea) – Seit kurzem ist die Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung (GNA) mit Sitz in Rodenbach digital neu aufgestellt. Ermöglicht wird dies durch das Förderprogramm „Ehrenamt digitalisiert“ der hessischen Landesregierung, deren Vertreter vor kurzem der GNA bei schönstem Wetter im Alten Pfarrgehöft einen Besuch abstatteten.

Weiterlesen