Wetter

(ms/ea) – Faszinierende Lichtspiele am Himmel brachte das Gewitter am Mittwochabend und dazu immerhin 8 Liter Regen pro Quadratmeter, wie an der Wetterstation Erlensee gemessen werden konnte. Am Mittwoch wurde übrigens der bislang gültige Temperaturrekord von 39,2 °C in Erlensee nur knapp verfehlt: Das Thermometer stieg „nur“ auf 38,9 °C. Foto: Peter Gasselsdorfer

Weiterlesen

(ms/ea) – Mit 10,8 °C war das Jahr 2021 an der Wetterstation Erlensee das kühlste Jahr seit 2013, welches eine Temperatur von 10,6 °C aufwies. Es war damit gegenüber dem neuen 30-jährigen Mittel 1991-2020 um 0,4 °C zu kalt, gegenüber dem Mittel 1961-90 um 1,1 °C zu warm.

Weiterlesen

(ms/ea) – Der erste meteorologische Frühlingsmonat zeigte sich an der Wetterstation Erlensee von seiner trockenen Seite. Lediglich 50 % der nach dem 30-jährigen Klimamittel 1991-2020 zu erwartenden Niederschlagssumme verzeichnete der Regenmesser.

Weiterlesen

(ms/ea) – Der Februar zeigte sich an der Wetterstation Erlensee nicht von seiner winterlichen Seite: Mit 6,2 °C war er im Vergleich zum Mittel der letzten 30 Jahre um 3,3 °C zu warm, nach dem früheren Klimamittel 1961-90 sogar um 4,4 °C. Er wird zudem als stürmischer Monat in Erinnerung bleiben.

Weiterlesen

(ms/ea) – In der Nacht zum Donnerstag erreichte der vom Deutschen Wetterdienst angekündigte Sturm mit schweren Sturmböen auch Erlensee. Die höchste Böe wurde an der Wetterstation Erlensee um 5.29 Uhr mit 95,0 km/h registriert, dies entspricht Windstärke 10 (schwerer Sturm). Ab 118 km/h spricht man von Orkan.

Weiterlesen

(pm/ea) – Beim Blick in die aktuelle Weihnachtswetterprognose kommt Spannung auf. Nicht nur sind sich die Modelle noch nicht richtig einig, es gibt darüber hinaus auch Chancen auf weiße Weihnachten. Was genau erwartet wird, hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) nachfolgend zusammengefasst.

Weiterlesen

(pm/ea) – Weiße Weihnachten vom 24. bis 26. Dezember werden in den meisten Regionen Deutschlands immer seltener. „Das ist nicht überraschend. Der Klimawandel mit steigenden Temperaturen vertreibt die romantischen Weißen Weihnachten Schritt für Schritt aus Deutschland“, kommentiert Uwe Kirsche, Pressesprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD), eine Auswertung des Klimaarchivs des nationalen Wetterdienstes.

Weiterlesen