Region

(pm/ea) – „2016 war ein sehr bewegtes Jahr. Wir sind stark gewachsen“, fasste Eileen Kappeler, die 1. Vorsitzende der Vereins, das zurückliegende Jahr kurz zusammen. Sie führte, gemeinsam mit Annette Bernard (3. Vorsitzende, Schatzmeisterin) die erschienenen Vereinsmitglieder durch die Tagesordnung, die neben einem ausführlichen Rückblick auch den Finanzbericht 2015, die Finanzplanung 2016 und die Neuwahlen des Vorstandes beinhaltete.

Weiterlesen

(pm/ea) – Im Rahmen eines festlichen Essens ehrte die VR Bank Main-Kinzig-Büdingen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre langjährige Arbeit und Treue zum Unternehmen. Die Vorstandsmitglieder Roland Trageser und Bernd Stöhr gratulierten den Jubilaren und sprachen Dank und Anerkennung für die partnerschaftliche Zusammenarbeit aus.

Weiterlesen Anzeige

(pm/ea) – Der neu gewählte Rodenbacher Seniorenbeirat trat vor kurzem zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. In der Sitzung wurde Frau Helga Schweitzer als Vorsitzende gewählt. Stellvertreterinnen wurden Frau Lilo Polaschek und Frau Margit Schäfer.

Weiterlesen

(pm/ea) – Als die Waffelbäckerei des Ortsverbands Hanaus des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB) auf dem Hanauer Weihnachtsmarkt das Waffeeisen anheizte, war Srita Heide wohl die erste, die die Leckerei schnabuliert, übrigens mit Nuss-Nougat-Creme. Die CDU-Kandidatin für die Landratswahl war eigens zur Eröffnung des Standes gekommen, um dem Verein viel Erfolg und Umsatz zu wünschen.

Weiterlesen

(pm/ea) – Mehrere angetrunkene Fans des Fußballvereins TSV 1860 München, die von einem Auswärtsspiel in Bochum nach München in Bussen auf der  Rückfahrt waren, haben sich während einer Pause auf der Raststätte Langen-Bergheim West gegen 18.50 Uhr am Warenbestand der Tankstelle selbst bedient, aber nicht dafür gezahlt.

Weiterlesen

(pm/ea) – Die Kreisspitze hat den Arbeitnehmern der Firma Honeywell in Maintal ihre Solidarität ausgesprochen. Landrat Erich Pipa, Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler und Kreisbeigeordneter Matthias Zach bringen darin ihre Sorge darüber zum Ausdruck, wie es für die 116 Angestellten beruflich weitergeht.

Weiterlesen