Neues Schulgebäude der Grundschule Langendiebach offiziell eröffnet

(ms/ea) – Mit einer kleinen Einweihungsfeier auf dem Schulhof wurde am Donnerstag das neue Schulgebäude der Grundschule Langendiebach offiziell eröffnet.

Rektorin Tatjana Bommer betonte in ihrer Begrüßungsrede, dass sich alle in den modernen und schönen Räumen sehr wohl fühlten und dankte Schuldezernent Winfried Ottmann und seinem ebenfalls anwesenden Vorgänger im Amt, Matthias Zach, für die nach ihren Worten wegweisende Entscheidung, den Schulstandort mit dem Bau eines neuen modernen Gebäudes zu erhalten. Sie erinnerte daran, dass Erlensee in den letzten Jahren durch Zuzug und eine steigende Geburtenrate stark gewachsen sei, was sich auch in der Zahl der zu betreuenden Schüler zeige. Gegenwärtig besuchen 236 Kinder die Grundschule Langendiebach.

Kreisdezernent Winfried Ottmann lobte insbesondere das Engagement in der Schule und im Rahmen der Ganztagsbetreuung, namentlich Rektorin Tatjana Bommer und Heinz Hunn, Vorsitzender des Vereins Leben mit Kindern, welches zu dem in hohem Maße beigetragen habe, „was wir heute hier einweihen“. Auch er betonte, dass es die richtige Entscheidung gewesen sei, mit der Erhaltung des Schulstandorts kurze Schulwege zu ermöglichen.


Schülermeinungen:


 

Dass es damals zu keinen größeren Auseinandersetzungen nach der Entscheidung, das denkmalgeschützte alte Schulgebäude abzureißen, kam, lag an der frühzeitigen Kommunikation und völligen Transparenz des Main-Kinzig-Kreises, wie Bürgermeister Stefan Erb erläuterte. Ein moderner Neubau neben der Sanierung des alten Gebäudes war auch nach seinen Worten die beste Lösung.

Bei der Nachmittagsbetreuung sieht er die Grundschule Langendiebach als Vorreiter und auch er sprach hier Heinz Hunn und Tatjana Bommer sein großes Dankeschön aus für die Umsetzung des Ganztagskonzeptes.

Als mutigen Schritt bezeichnete Landtagsabgeordneter Heiko Kasseckert die Entscheidung, sich von Altem zu trennen und Neues aufzubauen. „Es war bestimmt nicht einfach, aber die richtige Entscheidung“ so Kasseckert, der allen dankte, das wunderbare Projekt zum Abschluss gebracht zu haben.

Architektin Maria Jansen vom Architekturbüro Heitzenröder übergab dann einen großen Schlüssel an Rektorin Tatjana Bommer, die anschließend noch zum obligatorischen Durchschneiden des Bandes die Gäste vor die Eingangstür bat und somit die Einweihung offiziell vollzogen wurde.

Für den Abbruch des alten Gebäudes, den Ersatzneubau sowie die Sanierung des alten Gebäudes wurde eine Bausumme in Höhe von 7,7 Mio Euro veranschlagt.

Der Neubau besitzt eine Nettoraumfläche von 1130 m² mit 6 Klassenräumen, einem Kunstraum, einem Musikraum, einem Mehrzweckraum mit angeschlossener Küche, eine Bücherei und Toilettenanlagen für Schüler und Lehrkräfte.

Der Spatenstich erfolgte am 8. Juni 2018, Richtfest wurde am 28. Februar 2019 gefeiert.

Impressionen aus dem neuen Schulgebäude

Früher:

Heute:

 

Bericht und Fotos: Markus Sommerfeld

Anzeige

Bürgerverein Soziales Erlensee lädt zum gemeinsamen Adventssingen rund um den Weihnachtsbaum auf dem Erlenseer Rathausplatz ein

Der Bürgerverein Soziales Erlensee e.V. lädt alle am 11. Dezember von 16-18 Uhr zu einem gemeinsamen Adventssingen rund um den Weihnachtsbaum auf dem Rathausplatz in Erlensee ein.

Weiterlesen