Drei Feuerwehrfahrzeuge an Reservistenkameradschaft Hanau für Ukrainehilfe übergeben

(ms/ea) – Am Samstag konnte die Reservistenkameradschaft Hanau für ihre Ukrainehilfe ein TLF, ein GW-N und ein GW-G auf dem Gelände der Hanauer Hauptfeuerwache entgegennehmen. Die Fahrzeuge werden in Kürze an die polnisch-ukrainische Grenze gefahren und dort den ukrainischen Feuerwehrkameraden übergeben.

Der Vorsitzende der Reservistenkameradschaft Hanau, Gefreiter d.R. Andre Kempel, konnte bei der Fahrzeugübergabe unter den Gästen den CDU-Landtagsabgeordneten Heiko Kasseckert, die SPD-Kreistagsabgeordnete Jutta Straub, Bürgermeister Dr. Maximilian Bieri und Stadträtin Isabelle Hemsley sowie den Vorsitzenden der Landesgruppe Hessen des Reservistenverbandes, Oberstleutnant a.D. Christian Keimer und Vadym Kostiuk, ukrainischer Generalkonsul in Frankfurt, begrüßen.

Er zog über die bisher geleistete Ukrainehilfe eine beeindruckende Zwischenbilanz und dankte allen, die diese erneute Fahrzeugübergabe ermöglichten und somit den ukrainischen Feuerwehrkameraden weitere Hilfe zuteil werden kann.

Der Verkaufswert der ausrangierten Fahrzeuge wurde durch Spenden aufgebracht, die Feuerwehr Hanau ergänzte noch mit 150 Feuerwehrhelmen zusätzlich zu der bisher geleisteten umfangreichen Hilfe für die Ukraine, wie der Hanauer Feuerwehrchef, Hendrik Frese, informierte.

Zwei Hanauer Stadtfahnen wurden schließlich noch von allen Beteiligten unterschrieben. Diese werden mit auf die Reise gehen.

Eine Video-Konferenz mit der Katastrophenschutzbehörde von Javoriw in der Ukraine zum Ende der Veranstaltung zeigte erneut, wie wichtig diese Hilfe für die Ukraine ist.

Bericht und Fotos: Markus Sommerfeld

Anzeige

„Eine Herde Schafe, ein paar Gummistiefel und ein anderer Blick aufs Leben“: Lesung mit Bärbel Schäfer in der Selbolder Klosterberghalle am 30. Oktober – Eine Veranstaltung der Buchhandlung Büchermeer

Endlich mal wieder raus aus dem Büro, in der Natur sein, mit den Händen arbeiten: das ist eine Sehnsucht, die viele teilen. Auch Bärbel Schäfer. Doch träumen allein hilft ja nichts, und so beschließt sie, einen Selbstversuch zu wagen.

Weiterlesen