Nichts Neues von Google im Fliegerhorst

(ms/ea) – Aus Sicht der Drohne gibt es auf dem Google-Grundstück im Fliegerhorst nichts Neues zu entdecken. Erlensee Aktuell hat bei Google nach dem aktuellen Stand der Planungen nachgefragt.

Auf der Sitzung der Zweckverbandsversammlung im März 2021 sprach Terramag-Geschäftsführer Thomas Müller von einem ganz „edlen Fisch“ im Netz des Zweckverbandes  mit der bevorstehenden Errichtung des „Google Datacenters“.

Im September 2021 wurde bekannt, dass Google im Technologiepark Hanau ein Rechenzentrum errichten wolle. Wie Google damals auf eine Anfrage von Erlensee Aktuell mitteilte, sei der Kauf der Anlage in Hanau unabhängig von den bereits kommunizierten Grundstückskäufen in der Region zu betrachten.

Auf die aktuelle Anfrage antwortete ein Sprecher des Unternehmens fast wortgleich wie vor einem Jahr, „das Grundstück in Erlensee gibt uns die Möglichkeit, unsere Präsenz an Rechenzentren in Europa weiter auszubauen, wenn unser Geschäft dies erfordert“.

Über die genauen Pläne will Google zu gegebener Zeit informieren, über die Details wurde noch keine Entscheidung getroffen.

Foto: Benjamin Thoran

Anzeige