Petrus meinte es nicht gut mit dem 7. Historischen Weihnachtsmarkt in der Wasserburg

(ms/ea) – Die Kinder des Horthauses sangen zur Eröffnung, Landrat Thorsten Stolz überraschte Georg und Ellen Paulus mit der Verleihung von Landesehrenbriefen: Ein schöner Beginn des  7. Historischen Weihnachtsmarktes. Doch dann kam der Regen, der im Sommer fehlte.

Man hätte sich mehr Besucher gewünscht, war dann auch das Resümee am Sonntagabend. Viele ließen sich vom Wetter abhalten, obwohl es in der beheizten Scheune besonders gemütlich war.

Aber diejenigen, die da waren, äußerten sich rundweg begeistert. Ob es die zum ersten Mal mit Lichterketten geschmückten Bögen der Wasserburg waren oder die Erweiterung des Marktes auf den Vorplatz: alle meinten, der Weihnachtsmarkt wird immer schöner.

„Eine besondere heimelige Atmosphäre strahlt dieser kleine Weihnachtsmarkt aus“, bemerkte auch Landrat Thorsten Stolz, der nach der Eröffnung durch Bürgermeister Stefan Erb, Pfarrerin Ulrike Stellmacher und Georg Paulus das Ehepaar Paulus mit Ehrenbriefen des Landes Hessen überraschte.

Ein besonderer Dank wurde den Sponsoren und vielen Helfern ausgesprochen und hier besonders den Mitgliedern des DRK Erlensee, die den Weihnachtsmarktverein kräftig unterstützten.

Weihnachtsmarktliche Schnappschüsse

 

 

 

Fotos: Rainer Habermann, Markus Sommerfeld

 

Anzeige

Frühlingserwachen und Mee(h)r! – Mit Racktours zum Krokuszauber in Husum vom 20. bis 23. März

Das einmalige Krokusblütenfest in Husum lockt alljährlich Tausende von Besuchern an, die sich an der leuchtenden, lila Pracht von über 4 Millionen Krokussen im Schlossgarten erfreuen. Begrüßen Sie den Frühling und genießen Sie das einmalig schöne Nordfriesland.

Weiterlesen