10. ADAC Oldtimerfahrt „Kinzigtal Classic“

(pm/ea) – Der Automobilclub Kinzigtal Erlensee e.V. im ADAC veranstaltete am Sonntag den 16. September, seine 10. ADAC Oldtimerfahrt „Kinzigtal Classic“ in Erlensee.

Das erste Fahrzeuges startet pünklich in Anwesendheit von Landrat Thorsten Stolz, stellvertretenden Bürgermeisterin Birgit Behr, Landtagesabgeordneter Heiko Kasseckert und Stadverordnetenvorsteher Uwe Laskowski um 09.30 Uhr auf dem Parkplatz der Ballsporthalle in der Konrad-Adenauer-Straße.

Technikfans und Liebhaber historischer Automobile kamen auch dieses Jahr wieder voll auf ihre Kosten. Ab 08.00 Uhr konnte man im frei zugänglichen Fahrerlager die Fahrzeuge besichtigen und Benzin Gespräche mit den Teilnehmer führen. Besondere Anspannung herrschte zu diesem Zeitpunk allerdings schon bei den Teams die um den deutschlandweiten ADAC Classic Revival Pokal, den ADAC Oldtimerpokal Hessen Thüringen oder den Mittelhessen-Pokal fuhren. Hier geht es an diesem Tag darum, die letzte Chance zu nutzen, noch einmal wichtige Meisterschaftspunkte zu sammeln.

Bei den sporttouristischen Klassen der Kinzigtal Klassik handelte es sich nicht gerade um eine „Winketour“, wie es in Oldtimerkreisen oftmals heißt. Unterwegs müssen die Fahrer, gelotst durch ihre Beifahrer die richtige Route laut Bordbuch finden und in Sonderprüfungen ihr Geschick unter Beweis stellen.

So standen mehrere Gleichmäßigkeitsprüfungen auf dem Programm, bei denen die Teams die vorgegebene Strecke in einer exakten Fahrzeit fahren mussten. Die Top-Teams der Szene fahren diese mit Lichtschranken gemessenen Strecken auf wenige hundertstel Sekunden genau. Ein Highlight wird dabei auch wieder eine Gleichmäßigkeitsprüfung der besonderen Art in Gründau Breitenborn sein: Hier wird die Strecke bergab gerollt und somit musste der Fahrer nur mit dem Bremspedal die Geschwindigkeit von ca. 15 km/h kontrollieren.

Für diejenigen, denen das zu anstrengend war konnten eine ausgeschilderte Strecke einfach nur fahren und die schöne Landschaft genießen. Sportleiter Bernd Schneider hatte auch in diesem Jahr wieder eine Klasse „Oldtimerwandern“ ausgeschrieben.

105 Fahrzeuge, Automobile und Motorräder aus dem letzten Jahrhunderts bis zu den Youngtimern der 80er und Anfang 90er Jahre nahmen an der Veranstaltung teil.

Die Fahrt führte in diesem Jahr entlang der westlichen Grenze des Main-Kinzig-Kreises bis nach Illnhausen zur Mittagspause und dann durch das Freigericht zurück nach Erlensee, wo die ersten Fahrzeuge ab ca. 16:00 Uhr an der Ballsporthalle zurück erwartet wurden.

Die Siegerehrung mit Preisverteilung fand gegen 19:00 Uhr in der Erlenhalle statt.

Gesamtsieger der Veranstaltung

Automobile Sebastian und Denise Dietz aus Lambsheim Porsche 911 Baujahr 1962
Motorräder Werner Renl aus Wegberg BMWbR50/5 Baujahr 1971

Nähere Informationen zu den einzelnen Ergebnissen unter www.ac-kinzigtal.de

Foto: Markus Sommerfeld

Weitere Berichte vom AC Kinzigtal Erlensee unter https://www.erlensee-aktuell.com/category/erlensee/vereine/automobilclub-kinzigtal-erlensee/

Neues von unseren Partnern! Anzeige

WP Telekommunikation feiert 25. Firmenjubiläum: Besondere Angebote und Aktionen am Erlenseer Sonntag

Das 25-jährige Jubiläum möchte WP Telekommunikation offiziell beim diesjährigen Erlenseer Sonntag am 29.09.2019 am Rathausplatz mit Ihnen feiern – dort warten besondere Angebote und Aktionen anlässlich des Jubiläums auf Sie.

Weiterlesen