Erlenseer Kulturnächte starten mit drei großen Open-Air-Konzerten: Die Vorfreude ist groß!

(ms/ea) – In wenigen Wochen ist es soweit: Drei Open-Air-Konzerte mit den international bekannten Künstlern Chris Norman, Kim Wilde und Manfred Mann’s Earth Band bilden den Auftakt zu den Erlenseer Kulturnächten, die ab sofort das kulturelle Leben mit besonderen Highlights bereichern werden.

Veranstaltungsort der drei Großkonzerte ist das Fußballzentrum auf dem Fliegerhorst in Erlensee. Auf dem barrierefreien und bestuhlten Gelände werden die Besucher mit einer besonders stimmungsvollen Atmosphäre empfangen, für die sich das Team um Erste Stadträtin Birgit Behr einiges hat einfallen lassen.

„Wir wollen noch nicht alles verraten, nur so viel: Mit der Einrichtung und besonderen Gestaltung des Veranstaltungsgeländes möchten wir, dass sich Besucher und Künstler wohlfühlen und besondere Sommerabende hier erleben können“, so Bürgermeister Stefan Erb und Erste Stadträtin Birgit Behr bei einem Vor-Ort-Termin im Fußballzentrum.

Während die Künstler auf einer großen Bühne die rund 2000 Besucher begeistern, sorgt der 1. FC 06 Erlensee mit seinen vielen Helfern für ein reibungsloses Catering nach Bedarf und Belieben der Gäste.

Von einem als Parkfläche eingerichteten Bereich in der Nähe ist das Veranstaltungsgelände fußläufig in wenigen Minuten erreichbar. Ein bewachter Parkplatz für Fahrräder steht ebenfalls zur Verfügung. Zur schnellen Orientierung werden die Plätze ausreichend ausgeschildert.

„Nach den sehr positiven Erfahrungen mit der „Kubanischen Nacht“ im letzten Jahr in der Wasserburg freuen wir uns jetzt auf die Künstler und viele Besucher zum Auftakt unserer neuen Veranstaltungsserie „Erlenseer Kulturnächte“ und können allen empfehlen, sich diese Highlights nicht entgehen zu lassen“, so Bürgermeister Stefan Erb und Erste Stadträtin Birgit Behr.

Die Konzerte:

Den Auftakt macht Chris Norman mit Band am Freitag, 12. Juli 2024. Chris Norman erlangte zunächst Ruhm als Frontmann der berühmten Band der 70er Jahre, Smokie. 1986 verließ Chris die Band und startete daraufhin eine äußerst erfolgreiche Solokarriere. Seine erste Single „Midnight Lady“ wurde in ganz Europa ein großer Hit und hielt in Deutschland sogar 6 Wochen lang Platz 1. In seiner bisherigen Karriere hatte er 21 Hit-Singles und veröffentlichte etwa 22 Alben, wobei er weltweit über 20 Millionen Platten verkaufte.

Einen Tag später, am Samstag, 13. Juli 2024 betritt Kim Wilde mit Band die Bühne. Kim Wilde platzte im Jahr 1981 mit dem Klassiker „Kids In America“ auf die Musikszene und landete einen weltweiten Hit. Dies führte zu einer beeindruckenden Karriere mit über 30 Millionen verkauften Platten, die sich über 12 Alben erstreckt, sowie einigen der unvergesslichsten Hits der 80er Jahre, darunter „Chequered Love“, „Cambodia“, „You Keep Me Hangin‘ On“ (Nummer eins in den USA), „You Came“, „Never Trust A Stranger“ und „Four Letter Word“.

Den Abschluss macht am Samstag, 3. August 2024 Manfred Mann’s Earth Band. Vor über 40 Jahren hat Manfred Mann seine legendäre Earth Band gegründet, mit der er in den 70ern und Anfang der 80er Jahre regelmäßig in den Charts war und europaweit in ausverkauften Hallen spielte. Berühmt wurde die Earth Band damals schon durch Ihre sensationellen Livekonzerte. Gründungsmitglieder 1971 waren Manfred Mann und auch Mick Rogers, beide spielen immer noch in der Band. Seit 2011 ist die Band mit neuer Stimme auf Tour: Robert Hart (ex Bad Company). Dank Robert Hart ist das Programm der Earth Band wieder rockorientiert.

Tickets für alle drei Konzerte sind auf www.erlensee.de/Kulturnächte verfügbar und können am Empfang des Servicebüros im Hallenbad erworben werden.

Auf dem Foto (von links): Bürgermeister Stefan Erb, Andreas Amberg (Fachdienst Stadtservice und Umwelt), Erste Stadträtin Birgit Behr

Bericht und Foto: Markus Sommerfeld

 

 

 

Anzeige