1350 Meter Kanalsanierung in Wiesenstraße, Mozartstraße, Friedrichstraße und Hainstraße in den nächsten Monaten

(pm/ea) – Wie die Erlenseer Stadtverwaltung informiert, wurden in der Wiesenstraße, Mozartstraße, Friedrichstraße und Hainstraße (abschnittsweise) Schäden am Hauptkanal bei der gesetzlich vorgeschriebenen TV-Kanaluntersuchung festgestellt. Diese festgestellten Schäden erfordern nach Aussage von Iris Mattis, Fachdienstleiterin Tiefbau und Straßenbau, eine grundlegende Sanierung der Abwasserkanäle.

1350 Meter Kanal, 40 Schächte und 142 Anschlüsse am Hauptkanal werden nun saniert. Der Baubeginn ist für Mitte April geplant. Zuerst werden Vorarbeiten wie Kanalreinigung und Fräsarbeiten unterirdisch vorgenommen, um anschließend den Inliner einbauen zu können. Die Sanierung der Hauptkanäle erfolgt von den Schächten aus.

Durch die verschiedenen Arbeitsabschnitte kommt es bei der Verkehrsführung wiederholt zu Beeinträchtigungen, wie z.B. teilweise Vollsperrungen und Parkverbote, da die Fahrzeuge direkt an den Schächten stehen müssen, um die Arbeiten ausführen zu können. Der Abschluss der Arbeiten ist für Ende Juli 24 geplant. Dieser Termin ist jedoch abhängig von den Witterungsbedingungen, da bei Regen keine Arbeiten erfolgen können.

Der Fachdienst Tiefbau und Straßenbau wird in der nächsten Woche alle Anwohner und Grundstücksbesitzer mit einem separaten Anschreiben informieren.

„Wir bitten Sie im Vorfeld für die entstehenden Beeinträchtigungen um Ihr Verständnis und Mithilfe und bedanken uns hierfür“, heißt es abschließend in der Mitteilung.

Anzeige