Julia Blum hat auf ihrer Tour jeden Tag Ostern

(pm/ea) – „Wo wohnt der Osterhase?“ Die Antwort lautet: „Der Osterhase wohnt nicht irgendwo, sondern in Ostern, im Ostertal, bei uns im schönen Odenwald.“ Das sagt augenzwinkernd Julia Blum, die zwar, wegen des Postgeheimnisses, weder die genaue Adresse noch die Hausnummer verrät, die es aber ganz genau wissen muss.

Sie selbst ist zwar keine „Osterhäsin“, aber Mutter und weiß deshalb, was Kinder bisweilen so fragen können. Vor allem bringt sie jedoch in Ostern täglich die Post in die Briefkästen und an die Haustüren. Eben deshalb ist für Postzustellerin Julia Blum jeden Tag Ostern. Gewissermaßen aus beruflichen Gründen ist die 41-jährige jeden Tag im „Oster-Modus“ und kennt in den Odenwälder Ortschaften Ober- und Unter-Ostern alle Adressen ganz genau: auch die vom Osterhasen. Der bekanntlich jetzt gerade besonders viel zu tun hat und daher fast ständig auf Achse ist. Und weil der Osterhase momentan kaum zuhause anzutreffen ist, da er jetzt immer irgendwo bunte Ostereier versteckt und Schoko-Osterhasen in liebevoll gestaltete Nester legt, wird seine Post weitergeleitet, erklärt Fachfrau Julia Blum, die die Post an den Osterhasen in der Osterzeit daher direkt an das Büro des Osterhasen in Ostereistedt sendet, damit auch ja kein Brief verloren geht. Die Adresse des besonderen Osterhasenpostamts lautet: Hanni Hase, Am Waldrand 12, 27404 Ostereistedt.

Dorthin schickt Julia Blum während der Osterzeit alle Briefe an den Osterhasen, weil der ja während der Ostersaison nicht zuhause im schönen Ostertal anzutreffen, sondern weltweit bei allen Kindern unterwegs ist. „Ganz egal, ob gemalt, gebastelt oder geschrieben – der Osterhase freut sich immer über Ostergrüße und Osterwünsche von kleinen und großen Kindern. Er liest jede Osterkarte sehr aufmerksam und antwortet garantiert“, versichert die Oster(n)-Fachfrau. Vorausgesetzt, der Ostergruß geht bis spätestens eine Woche vor Karfreitag im Osterhasenpostamt in Ostereistedt ein, erhält jedes Kind auch eine Antwort per Brief vom Osterhasen höchstpersönlich. Und nach Ostern? „Na dann werden zwar die Postkartengrüße wieder weniger, aber dann habe ich den Osterhasen endlich wieder ganz allein für mich und bringe ihm jeden Tag seine Post, so wie meinen anderen Kund:innen auch“, freut sich die Frau von der Post. Und immer dann, wenn Julia Blum mit ihrem gelben Postauto an den Ortsschildern Unter-Ostern und Ober-Ostern vorbeifährt oder die Ostertalstraße so ziemlich in der Mitte ihres österlichen Reviers passiert, wird sie daran erinnert, dass sie da einen ganz besonderen „Kunden“ mit auffällig langen Ohren, weichem Fell und großen Schneidezähnen auf ihrer Zustelltour hat. In Ostern halt, weil der dort wohnt: wo auch sonst?

Fotos: PM

 

Anzeige

Mit Racktours ins Trentino – Zwischen Bergen und Seen – vom 2. bis 7. Juni 2024

Malerisch inmitten hoher Bergketten liegt der schönste See Italiens, der strahlend türkisblaue Molvenosee – er ist das Schmuckstück des Naturparks Adamello-Brenta. Genießen Sie den herrlichen Anblick, wenn die Gipfel der Dolomiten sich im See spiegeln und die Sonne das Wasser zum Glitzern bringt.

Weiterlesen