Familienzentrum der KiTa An der Gende fördert Hausaufgabentreff

(pm/ea) – „Super, ich habe endlich eine 1 in Mathe bekommen. Danke dass Ihr mir geholfen habt“, so kommt Sara freudig auf ihre jugendlichen Helferinnen im Hausaufgabentreff des Kinder- und Familienzentrum der KiTa An der Gende zugelaufen.

Die KiTa-Leitung der KiTa An der Gende Florian Gardlowski und Koordinatorin Anita Losch besuchten kürzlich die engagierten Kinder und Jugendlichen in dem Projekt des Familienzentrums und waren beeindruckt von der tatkräftigen Hilfe zur Selbsthilfe.

Zana, Rozita, Nürgel und Kian im Alter von 12-16 Jahren sind die jungen Helferinnen und Helfer, die die Idee hatten, jüngeren Kindern bei den Hausaufgaben zu helfen. Ursprünglich waren alle einmal Gende-Kinder und zusätzlich wurden sie selber einmal in der Familie International gefördert. Mittlerweile sind die Vier richtig gut in der Schule und möchten etwas von ihrem Wissen weitergeben.

Rozita führt aus, dass alles damit anfing, dass sie gerne ein Projekt für geflüchtete Familien entwickeln wollte. In der Familie International wurde dann deutlich, dass es viele Kinder mit Migrationshintergründen gibt, welche Schwierigkeiten mit der Schule haben und durch ihre Eltern nur schwer Unterstützung bekommen können. Kian: „Ja, und dadurch, dass die Kosten für die Hausaufgabenhilfe ziemlich teuer sind und es Menschen gibt, die sich das nicht leisten können, möchten wir hier unser Gelerntes an die Kids bringen“. Nürgel und Zana fügen hinzu, „Zusammen mit Frau Losch haben wir uns hingesetzt und das Projekt geplant. Frau Losch war begeistert von der Idee und hat uns geholfen, das Ganze im „Fami“ umzusetzen, weil da die meisten Kinder anzutreffen sind. Wir haben dann Unterstützung von Florian Gardlowski erhalten, um dieses Projekt durchzuführen und wir finden echt auch viel Zuspruch. Wir haben auch gelernt, dass wir Regeln aufstellen müssen und wir die Kinder zur Ruhe bringen müssen. Puh, da können wir selber sogar unsere Lehrer besser verstehen,“ schmunzeln alle miteinander. „Wir freuen uns, Kindern zu helfen und damit deren Eltern eine Last abzunehmen.“

Auch die Kinder macht es sehr zufrieden. Die Kinder erzählen allesamt, wie sehr ihnen dieses Projekt hilft und sie möchten es auch gerne weiter durchführen. Zusätzlich geben Eltern Feedbacks, welche sehr glücklich über die Fortschritte ihrer Kinder sind.

Das Familienzentrum der KiTa An der Gende wird durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration gefördert. Die Hausaufgabenhilfe findet jeden Mittwoch ab 16:30 Uhr – 18:00 Uhr in „Fami“, bzw. den Räumen der ehemaligen KiTa Am Rathaus statt.

Fotos: PM

 

Anzeige

Mit Racktours ins Trentino – Zwischen Bergen und Seen – vom 2. bis 7. Juni 2024

Malerisch inmitten hoher Bergketten liegt der schönste See Italiens, der strahlend türkisblaue Molvenosee – er ist das Schmuckstück des Naturparks Adamello-Brenta. Genießen Sie den herrlichen Anblick, wenn die Gipfel der Dolomiten sich im See spiegeln und die Sonne das Wasser zum Glitzern bringt.

Weiterlesen