Klassenerhalt geschafft: NBBL-Team gewinnt gegen Crailsheim

(pm/ea) – Es war bislang eine schwere und anstrengende Saison für die jungen Spieler der TG Hanau. Für das NBBL-Team ist sie erfolgreich zu Ende gegangen: Vor heimischem Publikum gewann die Mannschaft gegen die HAKRO Merlins Crailsheim und sicherte sich so den Klassenerhalt.

Gleichzeitig war es das letzte Wochenende mit Doppelbelastung, denn am Tag nach dem Sieg war die Mannschaft auch in der Regionalliga gefordert. Gegen Söflingen reiste Headcoach Mohammed Hajjar mit lediglich sieben Spielern an. Diese lieferten sich mit den Hausherren aus Baden-Württemberg jedoch ein gutes Duell, das Söflingen letztlich mit 88:71 für sich entschied.

Der Fokus am Wochenende lag vollends auf dem NBBL-Spiel. Bei einer Niederlage hätte das Team für den Einzug in die NBBL erneut in einer Qualifikationsrunde antreten müssen. Dies konnte die Mannschaft erfolgreich abwenden. Gegen Crailsheim zeigte die Mannschaft eine sehr starke erste Halbzeit. Dank gutem Teamplay stellte die TGH am Ende des zweiten Viertels auf ein 54:40. Crailsheim trumpfte im dritten Viertel jedoch auf. Dank einiger starker Läufe verkürzten die Gäste auf 67:62, entsprechend wurde es im letzten Viertel noch einmal sehr spannend. Und tatsächlich lieferten sich beide Teams im Schlussabschnitt ein Duell auf Augenhöhe, immer wieder ging es hin und her. Am Ende behielt das Hanauer Team jedoch die nerven: Mit 88:80 hielt die Mannschaft die Klasse. „Es war ein sehr volles und anstrengendes Wochenende für uns. Die Jungs waren sich jedoch bewusst darüber, was auf dem Spiel stellt und waren bereit, alles zu geben. So haben sie diesen wichtigen letzten Sieg geholt“, sagt Hajjar.

Nur einen Tag später reiste die Mannschaft dann nach Söflingen – allerdings mit extrem kleiner Rotation. „Wir mussten leider ohne große Spieler anreisen. Cedric, Felix, Valentin, Jeremie, Tyrese, Tom und Danis konnten uns nicht begleiten. Teils lag das an Krankheiten oder Blessuren, teils an privaten Verpflichtungen“, erklärt Hanaus Headcoach. Gegen die deutlich tiefer besetzten und unter dem Korb entsprechend überlegenen Gastgeber hatten sich die Hanauer Jungs jedoch sehr stark präsentiert. Die erste Hälfte fiel bei einem Zwischenergebnis von 48:42 sehr ausgeglichen aus.

Im dritten Viertel brach die Leistung der Gäste dann jedoch ein, der Kampf, den die verbleibenden sieben Spieler gezeigt hatten, hatte viel Kraft gekostet. Söflingen nutzte dies aus und vergrößerte den Abstand zu Hanau um satte zwölf Punkte auf 73:55 – es sollte die Vorentscheidung für das Endergebnis sein. Dennoch gaben die Hanauer Spieler nicht auf und entschieden das letzte Viertel sogar noch einmal knapp für sich. Die Niederlage war am Ende zwar nicht mehr abzuwenden, dennoch hatte das Team große Moral bewiesen. Auch Hajjar fand entsprechend vor allem lobende Worte: „Als Coach muss ich den Jungs meinen Dank aussprechen. Sie haben eine starke Kämpfermentalität gezeigt, sich nie aufgegeben und füreinander eingestanden. Ben Groß und Niklas Kitchens haben zudem ein sehr starkes Spiel gemacht und 22, beziehungsweise 20 Punkte geholt. Es war eine wirklich gute Leistung.“

Für die TG Hanau spielten:

Luca Eibelshäuser (4 Punkte/4 Assists/8 Rebounds)
Niklas Kitchens (20/1/3)
Luca Lindert (5/0/4)
Ben Groß (22/0/7)
Eren Yildiz (8/0/1)
Vadim Maisels (1/0/2)
Cameron Gause (11/4/3)

Foto: PM

Anzeige

Kreatives & Schönes aus Ton: Hobby-Töpferwerkstatt AW Tonwerk schließt – ab sofort Abverkauf!

Die Hobby-Töpferwerkstatt AW Tonwerk von Ute Antoni + Veronika Wilczek in der Bogenstraße 15 in Erlensee schließt leider nach knapp 9 Jahren. Alles muss raus – und das so schnell wie möglich, und: Es geht alles zum halben Preis weg.

Weiterlesen