Frauen-Lese-Tage in Bruchköbel

(pm/ea) – Anlässlich des Internationalen Frauentages veranstaltete das Frauenreferat der Stadt Bruchköbel zum ersten Mal Frauen-Lese-Tage und präsentierte besondere Autorinnen und Bücher über besondere Frauen.

Die literarische Spannweite an den vier Veranstaltungsabenden war groß und jede der Lesungen begeisterte die Besucherinnen und Besucher, die ins Stadthaus und in die Stadtbibliothek gekommen waren.
Angefangen mit der Lesung von Dr. Susanne Kaiser und ihrem Buch „Backlash – Die neue Gewalt gegen Frauen“, die Kooperation mit dem Verein Frauen helfen Frauen stattfand, über Nilgün Tasman und ihrem Buch „Ich träume deutsch: …und wache türkisch auf“, die ihre Kindheit in zwei Welten widerspiegelt.
Oder das Buch über die außergewöhnliche Künstlerin Francoise Gilot, die 10 Jahre nur die Frau an Picassos Seite war, sich von ihm trennte, um selbst ihren Weg als Künstlerin gehen zu können. Präsentiert wurde das Buch von Edith Schäfer vom Bruchköbeler Projekt „Frauen lesen für Frauen“. An einem Abend wurden außerdem die geschlechterspezifischen Unterschiede in der Literatur im Rahmen eines literarischen Dialogs diskutiert.
Unterstützt wurden die Frauen-Lese-Tage von der Stadtbibliothek Bruchköbel, der Rathaus-Buchhandlung und der Leseinitiative Frauen lesen für Frauen. Claudia Krämer, Frauenbeauftragte der Stadt und Organisatorin der Frauen-Lese-Tage: „Alle Akteurinnen und Akteure sind sich einig, dass dies nicht die letzten Frauen-Lese-Tage in Bruchköbel gewesen sein sollten.“

Foto: PM

Anzeige

Mit Racktours ins Trentino – Zwischen Bergen und Seen – vom 2. bis 7. Juni 2024

Malerisch inmitten hoher Bergketten liegt der schönste See Italiens, der strahlend türkisblaue Molvenosee – er ist das Schmuckstück des Naturparks Adamello-Brenta. Genießen Sie den herrlichen Anblick, wenn die Gipfel der Dolomiten sich im See spiegeln und die Sonne das Wasser zum Glitzern bringt.

Weiterlesen