2000 Euro-Spende an Sterntaler der Kinderklinik Hanau übergeben

(pm/ea) – Über eine Spende von 2.000,- Euro konnte sich dieser Tage der Förderverein Sterntaler e. V. zur Unterstützung der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum in Hanau freuen. Mitarbeiterinnen des Hanauer Technologiekonzerns Bruker EAS GmbH überreichten vor dem Klinikum Hanau einen großen Spendencheck, wie das Unternehmen berichtete.

Seit der Gründung 1991 unterstützt der Förderverein die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Hanau mit viel Einsatz und Engagement. „Unser Ziel ist es, den Aufenthalt in der Kinderklinik für Kinder und Eltern so angenehm wie möglich zu gestalten. Aus diesem Grund fördern wir als Verein den Klinikalltag und medizinische Projekte aktiv. Daher freuen wir uns sehr über die Spende von Bruker. Die Firma unterstützt uns verlässlich, das ist keine Selbstverständlichkeit“, sagte Martina Buschbeck bei der Übergabe der Spende. Das Geld kommt dem Ausbau eines separaten und geschützten Eltern-Kind-Bereichs auf dem Gelände des Klinikums zugute.

„Seit acht Jahren spendet der Weltmarktführer von Supraleitern regelmäßig an den Förderverein, denn soziales Engagement ist eine wichtige Säule in seiner Unternehmensphilosophie. Die Unterstützung des Klinikums ist dabei naheliegend, denn Bruker EAS produziert als weltweit größte Supraleiterfabrik im Hanauer Hafengebiet unter anderem hochfeine Hochleistungsdrähte aus den Metallen Niob, Titan, Zinn und Kupfer. Diese Supraleiter wiederum retten sprichwörtlich Leben, denn sie stecken beispielsweise in starken Elektromagneten für Medizintechnik, etwa in Magnetresonanztomographen (MRT) für die Diagnose von Krankheiten oder in hochempfindlichen Kernspinresonanzspektrometern (NMR) für die Forschung an neuen Medikamenten“, so das Unternehmen in der Mitteilung.

Kinderklinik-Oberarzt Semik Khodaverdi freute sich ebenfalls über die Spende der Bruker EAS: „Wir sind sehr dankbar für diese Unterstützung. Und ohne unsere Sterntaler könnten wir viele Projekte, wie jüngst die Anschaffung eines Ultraschallgeräts für die Geburtshilfe, gar nicht umsetzen. Die bewundernswerte Arbeit des Fördervereins ist daher für uns enorm wertvoll und jede Spende herzlich willkommen.“ Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bruker EAS freuen sich, die Sterntaler auch zukünftig unterstützen zu können.

Auf dem Foto (v.l.): Oberarzt Dr. Semik Khodaverdi, die Bruker EAS Mitarbeiterinnen Kathrin Dahle, Silvia Elsässer und Norma Arnheim sowie die stellvertretende Vorsitzende des Sterntaler e. V. Martina Buschbeck

Foto: Mariusz Kwiotek

 

Anzeige

Mit Racktours ins Trentino – Zwischen Bergen und Seen – vom 2. bis 7. Juni 2024

Malerisch inmitten hoher Bergketten liegt der schönste See Italiens, der strahlend türkisblaue Molvenosee – er ist das Schmuckstück des Naturparks Adamello-Brenta. Genießen Sie den herrlichen Anblick, wenn die Gipfel der Dolomiten sich im See spiegeln und die Sonne das Wasser zum Glitzern bringt.

Weiterlesen