Lesen für Limo! – das ultimative COMEDY-Wettlesen im Selbolder Jugendzentrum

(pm/ea) – Am Donnerstag, den 7. März kommt es im Selbolder Schlosskeller zu Runde 3 von LESEN für LIMO, dem ultimativen Comedy-Wettlesen. Die ausgelassene Freude der Besucher war beim letzten Mal noch jenseits der dicken Mauern zu hören.

Das Konzept ist schnell erklärt: Das Publikum bringt die Texte mit, und die Künstler müssen halt dann sehen, was sie draus machen.

„Texte“ bedeutet: „Was immer Ihnen in den Sinn kommt, was immer Sie gerne vorgetragen hören möchten, was immer Sie für eine Herausforderung halten. An solchen Abenden kamen schon Gedichte auf die Bühne, aber auch Telefonbücher und Tankquittungen. „Was draus machen“ bedeutet: Die Vortragskünstler haben völlig freie Hand. Bzw. völlig freies Mundwerk: Ob man sich entscheidet, einen Text zu singen, zu schreien, zu flüstern oder ihn wie eine Lehrerin an die Klasse weiterzutragen – das lassen sich die Künstler spontan einfallen oder greifen auf bewährtes Repertoire zurück. Aber ein fremder Text bleibt ein fremder Text. Die beiden Gewinner des Selbolder Poetry Slams Annika Hofmann und Emm Weyrauch sowie der Satiriker & Buchhändler Matthias Mayer treten dreimal gegeneinander an“, heißt es in der Mitteilung.

Am Ende entscheidet die Gunst des Publikums, wobei Texte und Vortragende getrennt bewertet werden. „Aber wenn Ihr Text gewinnt, dann kriegen Sie eine Limo (oder ein anderes Getränk) aufs Haus. Und deshalb heißt das „LESEN für LIMO“.“

Los geht es im Jugendzentrum um 19.30 Uhr. Einlass ist ab 19 Uhr.
Karten gibt es für 15,- € in Herrn Mayers Buchladen und bei Eventim, allerdings in einer stark begrenzten Stückzahl.

Weitere Informationen gibt es bei der Familien- und Jugendförderung der Stadt Langenselbold, Schlosspark 2, Telefon 06184 802-405, jufoe@langenselbold.de.

 

 

Anzeige

Gute Entwicklung trotz großer Herausforderungen: VR Bank Main-Kinzig-Büdingen zieht positives Fazit für Geschäftsjahr 2023

„In einer Zeit, die von steigenden Kosten und anhaltender Unsicherheit geprägt ist, vertrauen unsere Mitglieder und Kunden weiterhin ihrer regionalen Genossenschaftsbank“, betont Vorstandsmitglied Lars Schurich. Gemeinsam mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Roland Denecke, dessen Stellvertreterin Sabine Haas und den beiden Vorstandsmitgliedern Petra Kalbhenn und Bruno Vey präsentiert er die Zahlen des Jahresabschlusses 2023.

Weiterlesen