TVL Twirling: Zwei Siege beim Baden-Württemberg Cup

(pm/ea) – Letztes Wochenende gingen 18 Sportlerinnen des TV 1886 Langenselbold e.V. beim Baden-Württemberg Cup in Villingen an den Start. Neben guten Platzierungen kämpften einige noch um ihre Qualifikation für den Deutschland Cup.

Am Samstag standen zuerst die Solo Disziplinen auf dem Programm. In der Altersklasse Juvenile bis 12 Jahre bestätigte Vanessa Weber mit einem dritten Platz ihre Qualifikationsnorm. Diese erreichte auch Hannah Börner mit ihrem Platz 5. Lenja Römer und Malia Geckeler folgten auf den Plätzen 12 und 20. In der mit 23 Teilnehmern stärksten vertretenen Altersklasse Youth bis 14 Jahre siegte Annika Fischer und belohnte sich mit der Goldmedaille. Mit dem 10. und 12. Platz erreichten auch Linnea Eschenbacher und Ria Kellermann die notwendigen Qualifikationspunkte. In der Altersklasse Junior bis 17 Jahre sicherte sich Awarie Langner ebenfalls die Qualifikation mit ihrem 5. Platz, Julie Schachner wurde 12. Den Abschluss fand die Solo Disziplin mit einem 5. Platz von Oliwia Rybak in der Altersklasse Senior.

In der anschließenden Kategorie Artistic Pair in der Altersklasse Juvenile bis 12 Jahre gingen zwei Paare aus Langenselbold an den Start. Nele Kobert und Nora Rohling belegten den 2. Platz gefolgt von Josephine Frischemeier und Hanna Morbitzer mit dem Bronze-Rang. Für beide Paare war es die erste spannende Wettkampf-Saison.

Der zweite Wettkampftag begann mit der Disziplin 2-Baton. In dieser Kategorie und der Altersklasse Youth bis 14 Jahre ging Annika Fischer als einzige Sportlerin aus Langenselbold an den Start. Mit einem 4. Platz verfehlte sie das Treppchen äußerst knapp. Aber die Qualifikation für den Deutschland Cup hatte sie bereits in der Tasche und hat sie auch bei diesem Wettkampf noch einmal bestätigt.

In der ersten Altersklasse Juvenile bis 12 Jahre in der Disziplin Artistic Solo gelang Feenia Eschenbacher der Sieg in einem fast von Langenselboldern bestehendem Teilnehmerfeld. Leni Kappl, Lavinia Crudu, Finja Meyer und Malia Geckeler folgten auf den Plätzen vier bis sieben. Mit dem 4. Platz für Ria Kellermann und dem 7. Platz für Linnea Eschenbacher ging der Wettkampf für sie in der Altersklasse bis 14 Jahre zu Ende. Noch einmal groß war die Freude bei Oliwia Rybak. Ein zweiter Platz und die ersehnte Norm hat sie im Artistic Solo geschafft.

Der erfolgreiche Abschluss dieses Cup-Turniers gelang dem Artisitc Team mit Hannah Börner, Feenia Eschenbacher, Malia Geckeler, Lenja Römer, Julie Schachner und Vanessa Weber. Wurde das Treppchen beim letzten Turnier noch ganz knapp verpasst, so gelang jetzt der Sprung auf den Bronze-Rang.

Der Abteilungsvorstand gratuliert noch einmal ganz herzlich allen Sportlern und Trainern zu diesen erfolgreichen Ergebnissen. Alle Qualifikanten für den Deutschland Cup in Wetzlar werden die nächsten drei Wochen noch einmal intensiv trainieren, um dort ihre bestmöglichen Leistungen zu zeigen.

Foto: PM

Anzeige

35.000 Euro für PS-Los-Sparer aus Hanau und der Region

Bei der hessenweiten PS-Sonderauslosung im Februar hatten drei Kunden der Sparkasse Hanau besonderes Glück und gewannen insgesamt Hauptpreise im Gesamtwert von 35.000 Euro.

Weiterlesen