Förderverein Hallenbad Erlensee e.V. zum Hallenbad-Gutachten

(pm/ea) – Am gestrigen Montag fand ein Informationsaustausch zwischen dem Förderverein Hallenbad-Erlensee e.V. und Bürgermeister Stefan Erb statt. Dabei stellte Herr Erb den Vertretern des Fördervereins das eingegangene Gutachten/Machbarkeitsstudie vor.

In einem mehr als einstündigem Gespräch stellten beide Parteien fest, dass viele Empfehlungen im Gutachten noch einer genaueren Aussage und Prüfung seitens der Gutachter bedürfen.
Die beauftragte Firma wird nun bis Mitte/Ende März ein überarbeitetes Gutachten/Machbarkeitsstudie vorlegen.

Der Förderverein, aber auch Bürgermeister Stefan Erb, bedauern diese zeitliche Verzögerung.

„Wir sind auf das neue Ergebnis gespannt und berichten weiter“, so der Förderverein abschließend.

Anzeige

„Alltagsdramen Spezial!“ – Ein Abend mit Susanne Hasenstab und Emil Emaille in der Klosterberghalle Langenselbold: Eine Veranstaltung der Buchhandlung Büchermeer

Schon seit 2007 veröffentlicht die Aschaffenburger Autorin Susanne Hasenstab ihre Dialog-Kolumne „Hohler Chaussee“ im Main-Echo, außerdem seit fünf Jahren die Radio-Comedy-Serie „Der ganz normale Wahnsinn“ in HR4. Zusammen mit ihrem Bühnenpartner Emil Emaille ist sie mit kabarettistischen Lesungen unterwegs, die einen absurd komischen Einblick in den Kosmos unseres alltäglichen Gebabbels geben.

Weiterlesen