Ringer kämpften gegen Alzenau, Kleinostheim und Fulda

(pm/ea) – Am Wochenende kämpfte die Erlenseer Ringerjugend gegen die Jugendmannschaft von Alzenau. Der Kampf endete mit einem gerechten Unentschieden 5:5.

Ihre Kämpfe gewannen: Georg Kaiser, Sven Baimler, Kevin Baimler Arijon Berbati und Arman Azizambari. Heute hatten wir von 12 Gewichtsklassen 11 besetzt. Leider hat es nicht zu einem Sieg gereicht. Dass so viele Jugendliche dabei sind, verdanken die Ringer auch der Sport AG Ringen der Georg Büchner Schule, in der bis zu 50 Mädchen und Jungen kämpfen.

Am Sonntag kämpften 9 Jugendliche bereits wieder in Kleinostheim. Gekämpft wurde auf 8 Matten, da 424 Jugendliche gemeldet waren. Bei 61 teilnehmenden Vereinen belegte die Erlenseer Jugend den 17.Platz. Zu dieser Platzierung haben folgende Ringerinnen und Ringer beigetragen: Darja Shilyayeva-Mirela Sin-Trusardi Reinhard-Kevin Baimler-Arijon Berbati-Sven Baimler-Christopher Kouyoumdjian-Daniil Yakoliiev und Cesare Reinhard.

Starke Leistung auch von den Betreuern und Eltern.

Die zweite Mannschaft kämpfte in der Verbandsliga Hessen gegen den Tabellenzweiten Frischauf Fulda. In einem spannenden Kampf unterlag sie nur denkbar knapp mit 14 : 15 Punkten. Siege erkämpften Murtaza Gulap-Emran Fazili-Christopher Dikran Kouyoumdjian und Arda Renas Ayik. Bei noch 3 Kämpfen besteht die Möglichkeit, sich noch etwas in der Tabelle zu verbessern.

Der nächste Heimkampf ist am 2.12 in der Erlenhalle gegen die Ringer von Eintracht Frankfurt.  Für jeden Fan der Eintracht ein Muss.
Die Ringer freuen sich auf viele Besucher und deren Unterstützung.

Fotos: PM

Anzeige

Mit Racktours ins Trentino – Zwischen Bergen und Seen – vom 2. bis 7. Juni 2024

Malerisch inmitten hoher Bergketten liegt der schönste See Italiens, der strahlend türkisblaue Molvenosee – er ist das Schmuckstück des Naturparks Adamello-Brenta. Genießen Sie den herrlichen Anblick, wenn die Gipfel der Dolomiten sich im See spiegeln und die Sonne das Wasser zum Glitzern bringt.

Weiterlesen