Verkehrsunfall mit „Massenanfall von Verletzten“ in Hanau

(pm/ea) – Die Feuerwehr Hanau wurde am Freitagabend um 17:41 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen, welche teils eingeklemmt waren, in den Kreuzungsbereich Burgallee Ecke Frankfurter Landstraße alarmiert.

Während die Leitstelle mehrere Notrufe zu diesem Ereignis entgegengenommen hat, stand zügig fest, dass es mehrere verletzte Personen gibt. Demnach wurde mit dem Stichwort „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ sowie dem Stichwort *MANV5″ alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte konnten vier verunfallte PKWs und acht verletzte Personen, wovon eine eingeklemmt war, angetroffen werden. Durch die Berufsfeuerwehr konnte die eingeklemmte Person zeitnah mit technischem Schneid- und Spreizgerät befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden.

Durch den Rettungsdienst sind insgesamt sechs Personen in umliegende Krankenhäuser transportiert worden.

Im Einsatz waren rund 60 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei.

„MANV“: Von einem Massenfall von Verletzten spricht man ab mindestens fünf zu versorgenden Personen. Dementsprechend ist die niedrigste denkbare Stufe MANV5. Neben der Versorgung der Verletzten müssen überdies unverletzte Personen am Einsatzort betreut werden.

 

Anzeige

Auf dem Erlenseer Wochenmarkt: Lachsfilet in Sushiqualität zum Angebotspreis von 3,99 €/100g bei Seefisch Plattner

Bitte beachten: Wir machen Urlaub vom 29. Juli bis 31. August – Seefisch Plattner, Am Dorfplatz 5, 63579 Freigericht – Tel. 0151-17225699

Weiterlesen