Offene Fraktionssitzung der CDU Erlensee ein voller Erfolg

(pm/ea) – Als voller Erfolg erwies sich wieder einmal die offene Fraktionssitzung der CDU-Erlensee, welche aufgrund der Nachfrage im Saal des Feuerwehrgerätes in Rückingen stattfand, wie die CDU-Fraktion berichtete.

Offensichtlich gibt es nach den Coronajahren ein vermehrtes Interesse der Bevölkerung an transparenter Information und konstruktiven Austausch über aktuelle Themen der Stadtverordnetenversammlung, aber auch über die vergangene Landtagswahl in Hessen, sowie allseits bekannte Themen, wie z.B. die Schließung des Hallenbades und den Rathausumbau.
Der Fraktionsvorsitzende Horst Pabst, die Mitglieder der Fraktion, die Magistratsmitglieder und der Landtagsabgeordnete Max Schad standen dabei ausgiebig Rede und Antwort auf die vielen Fragen der zahlreichen Besucher.

Die CDU-Mitglieder stellten sich den Gästen aus Vereinen, Mitgliedern der Hallenbad-AG , sowie aus dem Umland kurz vor, und der Fraktionsvorsitzende gab in seiner Begrüßungsrede einen kurzen Überblick über den Ablauf der Sitzungen der Ausschüsse und die Vorstellung des Haushaltes am 16.11.23 im Rahmen der Stadtverordnetenversammlung.

Auf großes Interesse stießen dabei die Berichte der Ausschussmitglieder des Sozial-und Bauausschusses, u.a. mit der aktuellen Flüchtlingssituation in Erlensee. Der Fraktionsvorsitzende gab den interessierten Besuchern einen Einblick über die aktuelle Lage im Rahmen des Haushaltes, der durch die ständig steigenden Unterbringungskosten stark belastet ist und in vielen Punkten, wie z.B. Sicherheitsdienste, Wohnungen, Verwaltung etc., dynamisch angepasst werden muss.

Weitere Punkte der Tagesordnung waren der Verkauf einer „Industriestraße“ an die Firma Kewesta, die Diskussion über den Grabenausbau in den Weideswiesen, eine Finanzzuweisung für den Kita-Neubau in der Fröbelstraße, sowie Änderungen in der Kinderbetreuung.

Nach dem Durchgang der einzelnen Punkte , die wiederum in verschiedenen Blickwinkeln in ihren Details diskutiert und besprochen wurden, hatten die Besucher Gelegenheit, ihre eigenen Fragen zu stellen. Als Hauptdiskussionspunkt erwies sich wieder einmal das Thema „Hallenbad“, welches von den anwesenden Mitgliedern der „Hallenbad-AG“ angesprochen wurde. Konkret ging es dabei um die Berücksichtigung des Hallenbades im neuen Haushalt. Der Fraktionsvorsitzende verwies daraufhin auf den noch nicht eingereichten Haushalt und auf das noch ausstehende Gutachten, welches wohl erst im Jahr 2024 zur Verfügung stehen wird.

Der Landtagsabgeordnete Max Schad konnte in seinem aktuellen Bericht aus Wiesbaden dazu mitteilen, dass die Zuwendungen im Förderprogramm „SWIM“ in Hessen erhöht werden. Auch konnte Max Schad aus seiner Heimatstadt Großkrotzenburg von einer positiven Entwicklung des dortigen Hallenbades berichten, welches jetzt über einen Verein betrieben wird. Die CDU-Erlensee wird sich weiterhin für das Hallenbad einsetzen, durch den Wechsel in der Landespolitik gibt es neue Perspektiven.

Max Schad gab den interessierten Gästen einen kurzen Überblick über die anstehenden Koalitionsverhandlungen in Wiesbaden. Die CDU ging bei der Landtagswahl als klarer Sieger hervor und wird mit der SPD eine neue konservativ/soziale Koalition bilden, die erste nach 70 Jahren in Hessen.

Ein weiterer Diskussionspunkt war das Thema „Weihnachtsmarkt und Vereine“ in Erlensee. Hier gab es doch einiges Unverständnis hinsichtlich der Modalitäten, Standgebühren und Kosten, sowie einer Verbesserung der Kommunikation zwischen allen Beteiligten.

Ein besonderes „Highlight“ des Montagabends der Fraktion war eine Verlosung von zwei Karten für „Bodo Bach“ am 01.12.23 in Bad Soden-Salmünster. Glückliche Gewinner waren Martin Fischer und Herr Büchow. Als Resümee des Abends lässt sich ein konstruktiver Gedankenaustausch zwischen „Bürgern“ und „Politikern“ ziehen, der mit vielen Anregungen, Ansichten und Diskussionen zu gegenseitigem Verständnis beigetragen hat.

Der Termin für die nächste offene Fraktionssitzung wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Fotos: PM

 

Anzeige

Neues von ZimtNacht – das Familienwerk

Die erste Zimtstunde war gut besucht, es gab schöne Gespräche und ein reger Austausch fand statt. Am 16.12 um 10.30 – 12.00 Uhr findet die nächste offene Zimtstunde in der Kita Leipziger Straße statt. Zudem findet am 21.12 ein kleiner Frauenkreis zum Thema Kaiserschnitt und am 29.12 ein Women Circle zum Jahreswechsel statt.

Weiterlesen