24-Stunden-Übungstag der Neuberger Jugendfeuerwehr

(pm/ea) – Einen 24 Stunden dauernden Übungstag haben die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Neuberg absolviert. Dabei wurden möglichst realitätsnahe Übungen durchgeführt, bei denen die Jugendlichen ihr Können unter Beweis stellen konnten.

Geplant wurde der Übungstag vom Team der Jugendwarte und Betreuer rund um den Gemeindejugendfeuerwehrwart.

Am Samstagmorgen letzter Woche gegen 9:00 Uhr war Treffpunkt in den jeweiligen Feuerwehrhäusern und anschließend gemeinsamer „Dienstbeginn“ im Feuerwehrgerätehaus im Ortsteil Ravolzhausen. Nach ein paar einleitenden Worten begann die Veranstaltung zunächst mit einem gemeinsamen Frühstück, bei welchem sich alle Beteiligten für die bevorstehenden Aufgaben ausgiebig stärken konnten.

Zunächst stand dann für sechs Jugendliche die Abnahme der Jugendflamme Stufe 1 statt, welche sie mit Erfolg absolvierten, wozu alle gratulierten.

Die erste Einsatzübung ließ auch nicht lange auf sich warten. Gegen 11:30 wurden die Jugendlichen zu zwei vermissten Personen im Waldgebiet nahe dem Solarpark alarmiert. Vor Ort angekommen wurden die Personen zügig gefunden und gerettet.

Nach dem Mittagessen geriet auf dem Parkplatz hinter dem Bürgerhaus in Rüdigheim ein Holzstapel zur nächsten Übung in Brand. Hier zahlte sich die intensive Ausbildung der Jugendlichen in den Bereichen Einsatztaktik und Technik voll aus. Nach dem erfolgreich abgearbeiteten Einsatz wurden die Fahrzeuge und die verwendeten Geräte gereinigt und wieder voll einsatzbereit gemacht.

Zurück auf der Wache wurde eine kleine Unterrichtseinheit zum Thema Chemie und Gefahrgut durchgeführt. Das neu erlernte Wissen musste in der nächsten Einsatzübung gleich angewandt werden. An der Einsatzstelle ist es zu einem Verkehrsunfall mit Gefahrgut gekommen. Eine mit der Chemikalie in Berührung gekommene Person wurde gerettet und das Austreten des Gefahrgutes gestoppt.

Nach dem Abendessen war Bettruhe angesagt, die nicht ganz so ruhig verlief, da man auf den nächsten Einsatz wartete. Dieser kam dann auch in Form einer brennenden Gartenhütte auf dem Bolzplatz im Ortsmittelpunkt. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden und später die Rückfahrt zur Wache angetreten werden.

Die anschließende Nachtruhe wurde dann in den Morgenstunden durch den nächsten Einsatz beendet. In der Dämmerung kam es zu einem Verkehrsunfall, bei welchem eine Person (Dummy) unter einen Anhänger gekommen war. Der Anhänger wurde mittels Hebekissen angehoben und die Person befreit.

Nach der Rückkehr zur Feuerwache und dem abschließenden gemeinsamen Frühstück ging es dann zum Ende des Übungstages an die Fahrzeug- und Gerätepflege, welche im Feuerwehrdienst auch fest dazu gehört.

Zu Gast während der Veranstaltung waren neben der Gemeindebrandinspektion und den Wehrführungen der Ortsteile noch viele weitere Einsatzkräfte sowie einige interessierte Eltern. Sie alle dankten den Jugendlichen für ihr starkes Engagement sowie hervorragende Teamarbeit an diesem Wochenende. Weiterhin galt der große Dank den verantwortlichen Jugendwarten und Betreuern, welche Ihre Zeit für die Vorbereitung, Durchführung und Nachbearbeitung ehrenamtlich investierten und auch sichtlich Spaß an diesem Wochenende hatten.

Fotos: Feuerwehr Neuberg

Anzeige

Lost & Dark Places mit Laura Bachmann am 15.März im Schloss Langenselbold – Eine Veranstaltung der Buchhandlung Büchermeer

Laura Bachmann nimmt Sie mit auf eine Reise durch den Spessart, wie Sie ihn noch nie gesehen haben. Freuen Sie sich auf interessante Geschichten, Bilder und Ausflugtipps!

Weiterlesen