Mit Böller Altpapiertonne in Brand gesetzt

(pm/ea) – Vier Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 14 Jahren sollen am Donnerstagabend, gegen 19 Uhr, einen Böller in eine Altpapiertonne eines Mehrfamilienhauses in der Selbolder Ringstraße (50er Hausnummern) geworfen haben.

Durch die Explosion des Böllers entzündete sich laut Mitteilung der Polizei das Papier in der Tonne und die Feuerwehr musste anrücken, um die brennende Altpapiertonne zu löschen. Es entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 360 Euro.

Die Jungen wurden nach einer eindringlichen Ansprache durch die Beamten an ihre Eltern übergeben. Auf einen 14-Jährigen kommt nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Sachbeschädigung durch Feuer zu.

Anzeige

„Wieviel Deutsche Post steckt noch in der DHL?“ – Aktienforum zeigt Strategien in „einer anderen Welt“

Ganz im Zeichen der anhaltend hohen Inflation stand das Aktienforum, zu dem die Sparkasse Hanau zusammen mit der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) eingeladen hatte.

Weiterlesen