Farbenfrohe Motive zwischen Roßdorf und Niederissigheim: Graffiti-Künstler verschönern Bahnunterführung

(pm/ea) – Am vergangenen Wochenende waren wieder Künstlerinnen und Künstler des Frankfurter Graffiti-Projektes „Das dreckige Duzend“ in Bruchköbel am Werk.

Sie gestalteten die Bahnunterführung zwischen Roßdorf und Niederissigheim mit farbenfrohen Motiven – sehr zur Freude von Passanten und Spaziergängern. Fast den ganzen Samstag brauchten die neun Graffiti-Künstler für ihre Werke. Mit dabei waren drei Künstler aus Frankfurt und Rüsselsheim, zwei Künstler aus Wiesbaden sowie drei mexikanische Künstler, deren Portraits eines Mädchens, einer Frau und einer Indianerin besonders eindringlich und gelungen sind. Ein brasilianischer Graffiti-Künstler aus Rio de Janeiro verewigte sich mit zwei bunten Flugdinosauriern auf den Wänden der bisher eher trostlosen Unterführung.

Auch für diese Aktion hat der Bauhof die Vorarbeit geleistet und die Wände vorher grundiert. Den Kontakt zu dem Künstler-Kollektiv hat Jugendreferent David Dieschburg hergestellt. „Bereits bei der Entstehung der Werke äußerten sich die Passanten durchweg positiv über die Verschönerung“, freute sich Dieschburg. Weitere Kooperationsprojekte mit dem dreckigen Dutzend sind in Planung.

Fotos: Stadt Bruchköbel

Anzeige

Mit Racktours ins Trentino – Zwischen Bergen und Seen – vom 2. bis 7. Juni 2024

Malerisch inmitten hoher Bergketten liegt der schönste See Italiens, der strahlend türkisblaue Molvenosee – er ist das Schmuckstück des Naturparks Adamello-Brenta. Genießen Sie den herrlichen Anblick, wenn die Gipfel der Dolomiten sich im See spiegeln und die Sonne das Wasser zum Glitzern bringt.

Weiterlesen