Festnahme dank Zeugen

(pm/ea) – Polizeibeamte nahmen am Donnerstagmorgen in Hanau einen 31-jährigen Mann vorläufig fest, nachdem er einen Fahrkartenautomaten sowie eine Packstation in der Friedberger Straße beschädigt haben soll.

Ein aufmerksamer Zeuge verständigte kurz nach 2 Uhr die Polizei und berichtete von einem Mann, der im Bereich des Bahnhofes Nord wohl Steine aus dem Gleisbett genommen und damit auf einen Fahrkartenautomaten sowie eine Packstation geworfen haben soll. Dabei wurden die jeweiligen Displays zerstört. Kurz darauf konnten Streifenbesatzungen im Rahmen der Fahndung den 31-jährigen Verdächtigen vorläufig festnehmen, auf den die zuvor abgegebene Personenbeschreibung zutraf. Er musste mit zur Dienststelle.

Der Schaden an den beiden Displays wird auf insgesamt 7.500 Euro geschätzt. Der Mann ohne festen Wohnsitz muss sich nun wegen Verdachts der Sachbeschädigung strafrechtlich verantworten. Zudem besteht der Verdacht des unerlaubten Aufenthaltes in Deutschland. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Anzeige

„Alltagsdramen Spezial!“ – Ein Abend mit Susanne Hasenstab und Emil Emaille in der Klosterberghalle Langenselbold: Eine Veranstaltung der Buchhandlung Büchermeer

Schon seit 2007 veröffentlicht die Aschaffenburger Autorin Susanne Hasenstab ihre Dialog-Kolumne „Hohler Chaussee“ im Main-Echo, außerdem seit fünf Jahren die Radio-Comedy-Serie „Der ganz normale Wahnsinn“ in HR4. Zusammen mit ihrem Bühnenpartner Emil Emaille ist sie mit kabarettistischen Lesungen unterwegs, die einen absurd komischen Einblick in den Kosmos unseres alltäglichen Gebabbels geben.

Weiterlesen