Volles Floorball-Programm am 2. Adventswochenende

(pm/ea) – Am Wochenende sind die Damen, die 2. Bundesliga-Mannschaft, die Kleinfeld-Herren und die U17-Junioren der TSG Erlensee 1874 e.V. – Abt. Floorball im Einsatz.

Für die Damen geht es am Samstag (03.12.) um 15:30 Uhr vor heimischer Kulisse, zum zweiten Mal in dieser Saison, gegen Floorball Mainz. Die bisherigen drei Saisonspiele in der Regionalliga Großfeld Südwest konnten die TSGE-Damen allesamt gewinnen. Beim ersten Aufeinandertreffen mit Mainz im Oktober gewannen die Erlenseerinnen mit 11:7. Dennoch darf das Team die Mainzerinnen auf keinen Fall unterschätzen. Kapitänin Lea Borchers warnt: „Drei Siege in drei Spielen sind natürlich toll. Trotzdem müssen wir weiter hart an uns arbeiten und dürfen uns nicht auf den bisherigen Erfolgen ausruhen. Mainz hat starke Einzelspielerinnen, die wir konsequent aus dem Spiel nehmen müssen. Wir wollen unsere Siegesserie fortsetzen!“

2. FBL: Platzt endlich der Knoten?

Direkt im Anschluss (18:30 Uhr) trifft die 1. Herren-Mannschaft in der 2. Floorball-Bundesliga auf die Schanzerducks aus Ingolstadt. Nach der schmerzhaften Auswärtsniederlage gegen den direkten Konkurrenten aus Calw am letzten Wochenende (5:9), will das Team in der heimischen Großsporthalle endlich die ersten Punkte holen. Ein Sieg gegen den Tabellennachbarn aus Ingolstadt (6.) wäre gleichbedeutend mit dem Sprung vom siebten auf den fünften Tabellenplatz. Doch Ingolstadt kommt mit Rückenwind nach Erlensee: Am letzten Spieltag gelang der 1. Saisonsieg gegen die bis dato ungeschlagene Mannschaft aus Rennsteig (15:10). TSGE-Verteidiger Ruben Brauer erwartet ein körperlich-hartes Spiel: „Wir müssen das körperliche Spiel annehmen und dürfen uns auf keinen Fall auf ein Schützenfest einlassen. Aus einer guten Defensive heraus, wollen wir uns mit einem Sieg das Selbstvertrauen zurückholen und unsere Fans endlich für ihren Support belohnen.“ Besondere Gefahr geht dabei vom Ingolstädter Topscorer-Duo Michael Bachmann (16 Scorerpunkte nach drei Spielen) und Jochen Kleinbauer (10 Scorerpunkte) aus.

Um die Trendwende zu schaffen, benötigt das Team die lautstarke Unterstützung der heimischen Floorball-Fans. „Ein doppelter Heimspieltag – besser geht’s nicht. Lasst uns die Großsporthalle in einen echten Hexenkessel verwandeln. Mit euch gemeinsam zum ersten Saisonsieg!“, appelliert Stimmungsmacher Luca Lauermann.

Auswärtsspiele auf dem Kleinfeld

Am Sonntag (04.12.) sind die Kleinfeld-Mannschaft und die U17-Junioren auswärts gefordert. Für die U17 geht es nach Butzbach. In der Wetterau bestreitet das Team an diesem Spieltag nur ein einzelnes Spiel gegen den SV Taunusstein-Neuhof (11:10 Uhr). Aktuell stehen beide Mannschaften bei drei Punkten. „Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel, wollen aber natürlich gewinnen und uns in der Tabelle oben festsetzen!“, gibt Topscorer Justus Dietz die Marschroute für sein Team vor.

Die Kleinfeld-Herren fahren parallel nach Marburg und messen sich dort mit den Marburger Elchen (12:45 Uhr) und den SV Espenau Rangers (14:15 Uhr). Aktuell führt die TSGE die Tabelle der Kleinfeld-Regionalliga mit drei Siegen und einer Niederlage nach Verlängerung vor dem TSV Tollwut Ebersgöns an. Ziel wird es sein, die Tabellenführung mit zwei Siegen zu verteidigen. „Marburg und Espenau sind nicht zu unterschätzen, auch wenn wir die bisherigen Spiele gegen beide Teams gewonnen haben.“, warnt Spielertrainer Sven Berg. „Wir müssen unser Spiel konsequent durchziehen und defensiv die gefährlichen Räume schließen.“, ergänzt der Routinier.

 

 

Anzeige

trendcrehaartiv mit tollen Kennenlern-Angeboten bei unserer Auszubildenden Irem

Irem ist im ersten Lehrjahr. Wir möchten Euch und ihr die Möglichkeit des Kennenlernens bieten und haben dafür ein paar besondere Packages geschnürt.

Weiterlesen