Wunderschöne Tage im Erzgebirge

(pm/ea) – Die 5-Tages-Fahrt der Diabetiker-Selbsthilfegruppe Erlensee (DSE) ging in diesem Jahr in das Erzgebirge.

Die DSE berichtet:

Nach einem Aufenthalt zum Mittagessen in Bamberg kamen wir am Spätnachmittag in Oberwiesenthal, unserem Aufenthalt für die nächsten 4 Tage, an. Am zweiten Tag ging die Fahrt nach Seiffen, dem berühmten Weihnachtsdorf. Dort konnte das Spielzeugmuseum sowie die Bergkirche, eine der berühmtesten Kirchen der Welt, besichtigt werden. Außerdem blieb genügend Freizeit, um die vielen handgefertigten Weihnachts-Artikel in den Geschäften zu bestaunen. Am Nachmittag fuhren wir mit der Schwebebahn von Oberwiesenthal auf den Fichtelberg, mit 1214 m der zweithöchste Berg im Erzgebirge. Am dritten Tag fuhren wir nach Chemnitz, der drittgrößten Stadt in Sachsen mit ca. 240 000 Einwohnern. Dort hatten wir zunächst eine Stadtrundfahrt mit dem Bus, anschließend einen Stadtrundgang in der Innenstadt, anschl. noch genügend Freizeit. Am vierten Tag fuhren wir mit dem Bus nach Cranzahl und von dort mit der Fichtelbergbahn zurück nach Oberwiesenthal. Am Nachmittag waren wir in Annaberg-Buchholz, wo wir die berühmte St. Annen Kirche besichtigten. Leider ging am fünften Tag die Reise schon wieder zu Ende, jedoch besuchten wir vor der Heimfahrt noch Karlsbad in Tschechien, was nochmals ein absoluter Höhepunkt war.

Als wir am Abend wieder in Erlensee ankamen, hatten wir wunderschöne Erinnerungen und Erlebnisse an fünf schöne Tage, bei herrlichem Wetter, im Gepäck.

Fotos: PM

Anzeige

„Alltagsdramen Spezial!“ – Ein Abend mit Susanne Hasenstab und Emil Emaille in der Klosterberghalle Langenselbold: Eine Veranstaltung der Buchhandlung Büchermeer

Schon seit 2007 veröffentlicht die Aschaffenburger Autorin Susanne Hasenstab ihre Dialog-Kolumne „Hohler Chaussee“ im Main-Echo, außerdem seit fünf Jahren die Radio-Comedy-Serie „Der ganz normale Wahnsinn“ in HR4. Zusammen mit ihrem Bühnenpartner Emil Emaille ist sie mit kabarettistischen Lesungen unterwegs, die einen absurd komischen Einblick in den Kosmos unseres alltäglichen Gebabbels geben.

Weiterlesen