GBS-Wassersportler wieder auf dem Main

(pm/ea) – Nach zweijähriger, coronabedingter Zwangspause ist die vor 22 Jahren ins Leben gerufene Wassersport AG der Erlenseer Georg-Büchner-Schule (GBS) wieder aktiv.

Neben fünf neuen Schülern der 5. und 6. Klassen, die dieser Tage erste fahrpraktische Erfahrungen mit dem schuleigenen Trainingsboot sammeln konnten, nahmen auch 16 Teilnehmer der Schüler-, Lehrer- und Elternschaft, des kooperierenden Vereins MBC Delphin, der Erlenseer DLRG, der Hanauer Rudergesellschaft und andere, die die AG mit Rat und Tat unterstützen, an dem schulinternen Kurs zum Sportbootführerschein Binnen teil.

Während Olaf Winter, Leiter des DMYV-Prüfungsausschusses Wetzlar, mit Jutta Schmitz die theoretischen Kenntnisse und das korrekte Legen der Knoten prüfte, konnte Robert Winter allen Teilnehmern die geforderten fahrpraktischen Übungen mit dem Ausbildungsboot der Schule als „bestanden“ attestieren.

Der Prüfungsleiter lobte die solide Ausbildung der gemischten Gruppe aller Altersstufen und betonte, dass die Wassersport AG, die seit 2008 anerkannte Ausbildungsstätte des Deutschen Motoryachtverbandes ist, im richtigen Fahrwasser sei, da neben Martin Reusch und Werner Mahlburg besonders mit Tobias Leipold, selbst ehemaliger Schüler der GBS, erfahrene Fahrlehrer den Prüfungsstoff praxisnah zu vermitteln wüssten.

Fotos: Werner Mahlburg

Anzeige

Weihnachtsgruß

Das Team der Falken-Apotheke wünscht ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest

Weiterlesen