KAB hilft Kindern und Familien beim SkF

(pm/ea) – Einen Scheck in Höhe von 5400,- € erhielt der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Hanau (SkF) von der KAB Aktion Schützt mein Leben e.V. .

Marga Hundenborn, Diözesanvorsitzende der KAB und Michael Schmitt, Diözesansekretär der KAB übergaben die großzügige Spende an die Vorstandsvorsitzende des SkF Hanau Margret Steinicke und die Geschäftsführerin Daniela Gelhausen in den Räumen des frisch renovierten Cafe Lioba.

Die KAB hatte das Geld im Rahmen von Kleidersammlungen im Main-Kinzig-Kreis in den zurückliegenden drei Jahren erarbeitet. Viele freiwillige Helfer waren unterwegs, um die Säcke einzusammeln und zu verladen. Die gebrauchte Kleidung wurde einerseits sinnvoll weiterverwertet, erbrachte andererseits aber auch einen beachtlichen finanziellen Erlös, der den Sozialdiensten katholischer Frauen in Hanau und Bad Soden Salmünster zugutekommt und darüber hinaus auch einem Kinderkrankenhaus in Bethlehem und einer Einrichtung in Norduganda, die sich um Kriegssoldaten kümmert.

Schon seit vielen Jahren unterstützt die Katholische Arbeitnehmerbewegung den SkF finanziell, der damit schwangeren Frauen und Familien mit Kindern hilft, die sich in Notlagen befinden. Die Freude beim SkF ist groß über den in diesem Jahr besonders beeindruckenden Geldbetrag. Er soll vor allem für den Minis Basar verwendet werden, der Familien mit oft dringend benötigter Kleidung für Babys und Kleinkinder unterstützt. Während der Coronapandemie wurden kreative Wege gefunden, das Angebot weiter aufrecht zu erhalten, indem für die Neugeborenen Erstlingstüten zur Abholung gepackt wurden.

Auf dem Foto (v.l.): Margret Steinicke, Vorstandsvorsitzende SkF Hanau, Marga Hundenborn, Diözesanvorsitzende KAB, Daniela Gelhausen, Geschäftsführerin SkF Hanau

Foto: PM

Anzeige

Ghost-Events informiert: Veranstaltungen werden verschoben

Wegen der Corona-Pandemie müssen die von Ghost-Events in Erlensee geplanten Veranstaltungen verschoben werden. Nachfolgend die neuen Termine:

Weiterlesen