Diabetiker-Selbsthilfegruppe Erlensee (DSE) war in Kärnten

(pm/ea) – Die DSE konnte endlich die im letzten Jahr wegen Corona ausgefallene 5-Tages-Fahrt nach Kärnten nachholen. Bei teilweise strömenden Regen ging es am letzten Montag im August los und nach 11 Stunden Fahrt kamen die Teilnehmer im Hotel am Pressegger See an.

Am zweiten Tag ging es bei strahlendem Sonnenschein nach Klagenfurt, wo eine Stadtführung durch die Altstadt mit dem Lindwurmbrunnen stattfand. Danach ging es nach Pörtschach am Wörther See. Am dritten Tag stand Italien, die Region Friaul, auf dem Programm. Zunächst wurde die Basilika zu Aquileia mit ihren berühmten Fußbodenmosaiken besichtigt, dann ging es weiter in das Städtchen Grado, direkt an der Adria mit herrlichem Sandstrand gelegen. Nach einem längeren Aufenthalt führte die Reise weiter nach San Daniele zu einer Brotzeit mit Schinkenverkostung, Wein und Wasser. Auch an diesem und den nächsten Tagen herrschte nur noch Sonnenschein und strahlend blauen Himmel. Am vierten Tag ging es zum bekanntesten und mondänsten Ort am Wörther See, nach Velden, von wo aus mit dem Schiff nach Maria Wörth weitergefahren wurde. Auf der Rückfahrt zum Hotel ging es noch zum Pyramidenkogel, wo man einen grandiosen Ausblick über den Wörther See bis zu den Karawanken und den HohenTauern hat. Der Pyramidenkogel ist mit seinen 100 m Höhe der größte Holzaussichtsturm der Welt. Am Freitag, den 03.09. musste leider wieder die
Heimreise angetreten werden.

„Nach fünf wunderschönen Tagen mit vielen unvergesslichen Erlebnissen kamen wir wieder glücklich und zufrieden in Erlensee an“, heißt es abschließend in der Pressemitteilung der DSE.

Fotos: DSE

Anzeige

Mit Racktours unterwegs auf dem Aller-Radweg

Während dieser Reise werden Sie Teilstrecken des 328 km langen Aller-Radwegs fahren und die wunderschöne Natur dort genießen. Unterwegs gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Rast und zu Besichtigungspausen.

Weiterlesen