„Soforthilfe für Opfer der Hochwasserkatastrophe“: Bistum Fulda unterstützt Hilfsmaßnahmen im Unglücksgebiet

(pm/ea) – Für die Opfer der Hochwasserkatastrophe hat das Bistum Fulda jetzt aus seinem Katastrophenfonds 35.000 Euro Soforthilfe zur Verfügung gestellt. Die Diözese unterstützt damit direkt und unbürokratisch die Menschen, die vom Unwetterunglück am schwersten betroffen wurden.

Die Soforthilfe geht an das vom Bistum Trier und dem diözesanen Caritasverband eingerichteten Spendenkonto und steht damit konkret und unmittelbar für dringend notwendige Hilfsmaßnahmen zur Verfügung.

Mit ihren Beratungsstellen und Einrichtungen wird die Caritas darüber hinaus dauerhaft und zielgenau die Menschen in den Katastrophengebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz unterstützen: mit materieller Hilfe und auch mit psychosozialer und rechtlicher Beratung.

Für weitere Spenden:

Hilfskonto des Bistums Trier und der Caritas:
Stichwort Hochwasser 2021
IBAN: DE43 3706 0193 3000 6661 21
BIC: GENODED1PAX

Anzeige

Bodo Bach: „Das Guteste aus 20 Jahren“ – DIE JUBILÄUMSTOUR 2020 am 18.2.22 in der Erlenhalle

Kinder wie die Zeit vergeht. Bodo Bach steht jetzt schon seit 20 Jahren auf der Bühne. Selber schuld – er hätte sich ja auch mal setzen können.

Weiterlesen