Bildungspartner Main-Kinzig bietet Online-Angebote aus allen Fachbereichen

(pm/ea) – Zum zweiten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie hat die Bildungspartner Main-Kinzig GmbH (BiP) als Einrichtung der Erwachsenenbildung den Präsenzunterricht bis auf Weiteres ausgesetzt – diesmal aufgrund der aktuellen Anordnungen des Infektionsschutzgesetzes.

Und das zu einem Zeitpunkt, an dem der Kursbetrieb in Präsenz gerade wieder schrittweise begonnen hatte. „Heute sind wir allerdings einen großen Schritt weiter als noch vor einem Jahr, als wir quasi aus der Schockstarre heraus unseren Teilnehmern einen Zugang in die Welt des Online-Lernens geschaffen haben“, berichtet Horst Günther, Geschäftsführer und Leiter der Volkshochschule, in einer Pressemitteilung.

Nach den ersten Anfängen mit Lernvideos und kleinen Live-Streams ist das Online-Angebot – auch dank der großen Nachfrage von Seiten der Teilnehmer und der Bereitschaft der Dozenten, den Unterricht digital durchzuführen – stetig gewachsen. Es wurden Kooperationen geschlossen, Netzwerke aktiviert und immer wieder neue Ideen gesammelt. Aktuell gibt es eine Auswahl von über 175 digitalen Angebote bei der BiP, darunter auch viele kostenfreie Vorträge und Seminare. Ein Großteil der Veranstaltungen findet in der vhs.cloud statt, eine Online-Plattform, die von allen Volkshochschulen bundesweit zum Lernen, Arbeiten und Kommunizieren genutzt werden kann.

Das BiP-Team möchte an dieser Stelle einen kleinen Einblick in das digitale Programm geben, Alternativen bieten und zu abwechslungsreichen Auszeiten vom teilweise doch sehr herausforderndem „Corona-Alltag“ einladen.

Dr. Corina Zeller, zuständig für die Fachbereiche Fremdsprachen und Frühe Pädagogik, hat einige Sprachkurse in digitale Formate umgewandelt. So starten im Mai ein Englisch- und ein Italienischkurs (jeweils A1.1 für Anfänger mit Vorkenntnissen) sowie ein Französischkurs A1.1 (für Anfänger ohne Vorkenntnisse). Ein tschechisches Wochenende (22. und 29. Mai) und ein Workshop zu Sandro Botticelli (19.06. und 26.06.) runden das Angebot in die Welt der Fremdsprachen ab.

Zeller freut sich, dass es auch Neuigkeiten vom Haus der kleinen Forscher gibt: „Hier laden wir pädagogische Fach- und Lehrkräfte zu einem interaktiven Webinar ein. Forscherideen aus dem Alltag und ein News-Ticker aus dem Netzwerk sind ein Teil der Inhalte.“ Der Workshop mit Sandy Jaschik findet am 06.07.21 von 15:00 – 17:00 Uhr statt.

Ebenfalls neu im Programm und sehr erfolgreich gestartet ist die Webinarreihe „Spessart – Geschichte einer Kulturlandschaft“ mit Dr. Gerrit Himmelsbach in Kooperation mit dem Archäologischen Spessartprojekt, dem Spessartbund e.V. und dem Wanderverband Bayern. „Wir sind absolut begeistert über die große Resonanz. Von den über 70 Teilnehmern haben uns im Anschluss an die erste Veranstaltung viele positiven Rückmeldungen erreicht“, berichtet Alexander Wicker. Fachbereichsleiter Kultur und Gesellschaft. Zu der insgesamt 12 Vorträge umfassenden Reihe kann man sich weiterhin zu einem Vorzugspreis anmelden, aber auch die Einzeltermine sind buchbar. Der erste Vortrag ist noch bis Mitte Mai für die Abonnenten als Aufzeichnung abrufbar. Der zweite Termin (Spessart II: Römer, Völkerwanderung und Christianisierung – von Christi Geburt bis 750) findet am 17. Mai, 18:00 – 19:30 Uhr, statt.

Ein weiteres Kooperationsangebot ist die kostenfreie Online-Vortragsreihe „Bauplan der Natur – Wie Genomik unseren Blick auf die biologische Vielfalt revolutioniert“ mit der Senckenberg-Gesellschaft. „Die Teilnehmer erhalten spannende Einblicke in die aktuelle Forschung“, verrät Alexander Wicker.

Ursprünglich als Präsenzkurs geplant, aber auch als Online-Workshop sehr gut angenommen wurde die Reihe „Keine Angst vor klassischer Musik“ mit dem Referenten Alexander Noblé und wird mit immer wieder neuen Themenschwerpunkten fortgesetzt. So dreht sich am 14. Mai alles um die Werke des französischen Pianisten und Komponisten Francis Poulenc, am 21. Mai stehen italienische Komponisten (Schwerpunkt Oper) im Mittelpunkt. Die Reihe wird kostenfrei angeboten.

„Zudem beteiligen wir uns an einer Online-Veranstaltungsreihe zu ‚Stadt | Land | DatenFluss‘, der neuen App der Volkshochschulen. Hier diskutieren Experten, wie die digitale Datenwelt unterschiedliche Bereiche unseres Lebens prägt und welche Chancen und Risiken sich daraus für unsere Gesellschaft sowie jede und jeden Einzelnen ergeben“, berichtet Wicker. Das nächste Online-Seminar mit dem Thema „Habe ich Follower, von denen ich nichts weiß? Der Einfluss von Big Data auf unseren Alltag“ findet am 19. Mai, 19:00 -21:15 Uhr statt und ist ebenfalls kostenfrei.

Mit einem weiteren Kooperationsangebot – „regional-digital@vhs“ – hat sich der erste hessische Verbund an Volkshochschulen – die Bildungspartner Main-Kinzig, die vhs Wetterau und die vhs des Landeskreises Gießen – gemeinsam auf den Weg gemacht und bietet kreisübergreifend eine bunte Palette an Online-Veranstaltungen an. „Für unsere Kursteilnehmenden bedeutet dies eine noch größere Angebotsvielfalt und ein Austausch mit Experten und Lernenden auch aus anderen Regionen“, erzählt Rebecca Müller, Fachbereichsleiterin Beruf/EDV und Gesundheit. Hier reichen die Angebote von Meditationen (Start einer vierteiligen Reihe am 10.06.2021), über berufliche Weiterbildung („Vom Mitarbeiter zur Führungskraft“ am 13.06.2021) bis hin zu psychologischen Themen („Persönlichkeitsmustern auf der Spur“, Start einer vierteiligen Reihe am 02.06.2021).

Auch im Fachbereich Deutsch gibt es derzeit mehrere Kurse, die Online stattfinden. Darunter zum Beispiel der berufsbezogene Sprachkurs B2, der nicht ausgesetzt werden musste, sondern im virtuellen Klassenzimmer fortgesetzt werden kann. „Das Online-Lernen wird gut angenommen, unsere Dozenten gestalten den Unterricht in der vhs.cloud sehr abwechslungs- und lehrreich“, freut sich Vera Mala, Fachbereichsleiterin Deutsch, abschließend in der Pressemitteilung.

Ausführliche Informationen zu den erwähnten Kursen, aber noch viele weitere Webinare, Vorträge und Online-Workshops gibt es auf der Homepage der Bildungspartner www.bildungpspartner-mk.de unter der Rubrik „Online-Lernen“.

Auf dem Foto: Die neue Webinarreihe zur Geschichte des Spessarts ist eines der Highlights im Online-Programm der Bildungspartner Main-Kinzig

Foto: PM

 

Anzeige

„Tag der Pflege“: Haus Rosengarten würdigt Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Im Haus Rosengarten wurden am Mittwoch anläßlich des Tages der Pflege den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in ihrer Pause alkoholfreie Cocktails spendiert und ihnen für die verantwortungsvolle Tätigkeit ein großes Dankeschön ausgesprochen.

Weiterlesen