Straftatenaufkommen in Hanau erreicht neuen Tiefststand

(ms/ea) – Laut Kriminalstatistik 2020 des Polizeipräsidiums Südosthessen wurde in Hanau mit 6360 erfassten Straftaten das bisherige Minimum mindestens seit 2011 erreicht. Dies gilt auch für die auf 100.000 Einwohner hochgerechnete Häufigkeitszahl.

Die Kriminalstatistik weist für Hanau 96492 Einwohner, davon 22,0 % Kinder (bis zu einem Alter unter 14 Jahren), Jugendliche (14 bis unter 18 Jahren) und Heranwachsende (18 bis unter 21 Jahren) und 78,0 % Erwachsene aus.Der nichtdeutsche Anteil liegt bei 26,4 %.

Im Jahr 2020 wurden 6360 Straftaten erfasst, 446 weniger gegenüber dem Vorjahr.

Die Aufklärungsquote sank von 70 % im Vorjahr auf 68 %. Der Anteil der Kinder, Jugendlichen und Heranwachsenden am Tatverdächtigenaufkommen lag bei 19 % (Vorjahr: 20 %).

Auffällig ist der Anstieg in den letzten vier Jahren bei den Straftaten gegen das Leben. Wie das Polizeipräsidium Südosthessen auf Anfage gegenüber Erlensee Aktuell mitteilte, fallen darunter Totschlag, fahrlässige Tötung und Mord. Unter den 31 Taten im Jahr 2020 befinden sich auch die 10 Morde vom 19. Februar.

Mit der Häufigkeitszahl von 6591 liegt Hanau bezüglich der Kriminalitätsbelastung sehr deutlich über dem Durchschnitt des Main-Kinzig-Kreises mit 3915 und steht auf Platz 2 der 44 Kommunen im Bereich des Polizeipräsidiums Südosthessen (Platz 1: Offenbach mit 7277 – Platz 44: Jossgrund mit 792).

Alle Zahlen und Grafiken: Kriminalstatistik 2020 PPSOH

Anzeige

Service-Mitarbeiter (m/w/d) für unsere Waschstraße in Vollzeit gesucht – Erfahrung sind nicht zwingend erforderlich, wir arbeiten Sie ein

Bei uns dreht sich alles um die qualitätsbewusste und professionelle Reinigung und Pflege sowie um die optische Werterhaltung von Fahrzeugen. Uns – als inhabergeführtes Unternehmen – gibt es bereits seit 13 Jahren in Hanau/Wolfgang. Wir sorgen für sauber glänzende Fahrzeuge und zufriedene Kunden. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir DICH !

Weiterlesen