Horst Pabst bleibt Vorsitzender der Erlenseer CDU-Fraktion

(pm/ea) – Zu ihrer konstituierenden Fraktionssitzung trafen sich die neu gewählten Mitglieder der Erlenseer Christdemokraten unter Beachtung der Hygienevorschriften Ende März im Sitzungssaal des Rathauses in Erlensee. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Wahl des Fraktionsvorsitzenden und seiner Stellvertreter, die Wahl der Magistratsmitglieder, die Vertreter der Ausschüsse, des Zweckverbandes und der TKJE.

In der Pressemitteilung der CDU heißt es:

Der bisherige Fraktionsvorsitzende Horst Pabst wurde bei der Wahl zum Vorsitz einstimmig wiedergewählt. Als seine Stellvertreter fungieren John Ennin und Martin Pest. Für die Finanzen der Fraktion ist weiterhin Bianca Fleck zuständig, als Schriftführer bleibt Michael Börner tätig.

Auch im erweiterten Fraktionsvorstand und in den Ausschüssen setzt die CDU auf eine Mischung aus bewährten und jungen Kräften und untermauert weiterhin den Anspruch, die erfolgreiche Arbeit der letzten Legislaturperiode fortzuführen. Als Ergebnis dieser Bemühungen resultierte bei der Kommunalwahl ein Stimmenplus von +3,6% mit einem zusätzlichen Sitz im Stadtparlament. Insgesamt jetzt 10 Sitze.

Der wieder gewählte Fraktionsvorsitzende Horst Pabst bedankte sich für das ausgesprochene Vertrauen der anwesenden Mitglieder und betonte nochmals den guten Zusammenhalt der Fraktion und deren geleistete Arbeit.

Die CDU-Fraktion wird auch in der neuen Wahlperiode trotz der schwierigen Corona-Situation ihren Beitrag zum Wohle der Stadt Erlensee leisten, auch über Parteiprogramme hinweg.
Im Zuge der Neuzusammensetzung des Parlamentes gab es hierzu bereits offene Sondierungsgespräche mit den anderen Parteien in Erlensee. Es wird bei parteiübergreifenden Schnittmengen, bei denen unterschiedliche Parteien einen gleichen Ansatz verfolgen, jeweils im Vorfeld zu gemeinsamen Gesprächen kommen. Ein möglicher Aspekt wäre z.B. Klima- und Hochwasserschutz, die ja unmittelbar zusammenhängen. Aber auch Freiwilliger Polizeidienst im Zuge von „Kompass“ wäre ein mögliches Thema. Ausschlaggebend ist dabei immer ein gemeinsames Ziel als positives Ergebnis für die Stadt, allerdings darf man dabei seine eigene, politische Heimat nicht verdrängen.

Die CDU-Fraktion wird weiterhin ihre politischen Ziele für Erlensee im Rahmen ihres Wahlprogramms verfolgen: Sicherheitsaspekte, Stadtverschönerung, Ansiedlung von Gewerbe und  Einzelhandel, Hochwasserschutz, starke Finanzen, um nur einige Dinge zu nennen.

Im Rahmen der konstituierenden Fraktionssitzung gab es bereits erste Konsolidierungsgespräche mit den anderen verbliebenen Parteien, um mittels eines breit angelegten Konsens die angestrebten Ziele der CDU-Fraktion in dieser Legislaturperiode zu erreichen, wie es abschließend in der Pressemitteilung heißt.

Anzeige

Babymassage-Kurs bei ZimtNacht

Seid Ihr vor kurzem Eltern geworden und möchtet die Bindung zu Eurem Säugling stärken und Vertrauen aufbauen? Dann ist die Babymassage vielleicht genau das richtige für Euch.

Weiterlesen