„Holzpark Hanau“ entsteht auf ehemaligem Rütgers Areal

(pm/ea) – Für rund 40 Millionen Euro Gesamtinvestitionskosten errichtet der neue Eigentümer BRIGHT Industrial Investment einen modernen Gewerbepark auf dem ehemaligen Rütgers Areal. Die Bauarbeiten starten laut Mitteilung der Stadt Hanau voraussichtlich im Herbst 2021. Ende 2022 soll der „Holzpark Hanau“ fertiggestellt sein.

Das Holzwerk Rütgers in den Heideäckern hatte Ende Juni 2017 seinen Betrieb aufgegeben. Das Unternehmen, das Holzschwellen produziert und imprägniert hatte, war zu diesem Zeitpunkt mit seiner 131-jährigen Geschichte das älteste Unternehmen in Großauheim. Für die verbliebenen 16 Mitarbeiter konnte eine sozialverträgliche Lösung gefunden werden.

„Es ist eine sehr gute Nachricht für den Wirtschaftsstandort Hanau, dass dieses in die Jahre gekommene Industrieareal jetzt entwickelt wird. Mit diesem Baustein in der Entwicklung unseres „Gewerbegebietes am Hauptbahnhof“ entstehen dringend benötigte Neubauflächen für Unternehmen der Region in sehr attraktiver und verkehrsgünstiger Lage,“ freut sich Oberbürgermeister Claus Kaminsky.

Das Grundstück „Heideäcker 3“ liegt in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof Hanau. Auf der Grundstücksfläche von 66.000 Quadratmetern plant der neue Eigentümer BRIGHT rund 28.000 Quadratmeter Mietfläche. Es werden sowohl kleinteilige Flächen als auch große Hallenflächen angeboten. Maßgeschneiderte Lösungen ermöglichen Mietern eine Berücksichtigung ihrer Anforderungen bereits in der Bauphase.

Johannes Koch, Senior Projektmanager bei BRIGHT und zuständig für die Projektentwicklung des Holzpark Hanau, erläutert: „Unser Anspruch ist es, mit dem in Anlehnung an die Historie benannten „Holzpark Hanau“ eine architektonisch anspruchsvolle und nach DGNB zertifizierte – das heißt nachhaltig gebaute – Immobilie für die regional ansässigen Firmen zu errichten.“ Der Standort hat Tradition, seit 1886 waren auf dem Grundstück Industriebetriebe angesiedelt. Das denkmalgeschützte Verwaltungsgebäude der ehemaligen Rütgerswerke bleibt erhalten, die restlichen Bestandsgebäude wurden bereits zurückgebaut.

Der mit dem Vertrieb betraute Yunus Erciyas, Associate Director Industrial & Logistics Frankfurt bei Colliers ergänzt: „Hanau ist durch die Lage mitten im Ballungsraum Frankfurt/Rhein-Main ein Hotspot für produzierendes Gewerbe. Da passt der Holzpark Hanau sehr gut rein.“ Zudem sei das Grundstück hervorragend erschlossen: es ist fußläufig nur wenige Minuten vom Hauptbahnhof Hanau entfernt und verfügt über eine direkte Anbindung an die B 43a. Der Flughafen Frankfurt ist schnell zu erreichen und es bestehen direkte Autobahnanschlüsse zur A3, A66 und A45 (Hanauer Kreuz). Vom Hanauer Hauptbahnhof aus erreicht man auf mehreren ICE-Linien innerhalb von nur 17 Minuten den Hauptbahnhof Frankfurt. Der Hanauer Hafen ist rund einen Kilometer entfernt.

Über BRIGHT Industrial Investment

Die BRIGHT Industrial Investment GmbH ist ein Immobilienunternehmen mit Fokus auf Projektentwicklung, Investment sowie Asset Management. Das Unternehmen mit Sitz am Berliner Kurfürstendamm ist bundesweit tätig und konzentriert sich auf Immobilienprojekte in den Segmenten Light Industrial und Secondary Office.

 

Auf dem Foto: Rendering einer Halle im zukünftigen Holzpark

Foto: BRIGHT Industrial Investment GmbH

Anzeige

Uhren – Schmuck Hirchenhain: „Werkstatt-Tage und Schaufenster-Shopping“

Sehr geehrte Kunden, liebe Freunde, bedingt durch die Corona-Verordnungen sind wir nach wie vor nur dienstags und donnerstags im Laden zu erreichen ( bitte klingeln). Termine mit Beratung und Verkauf (click&meet) sind vorerst leider nicht mehr möglich! Zurück zum SCHAUFENSTER-SHOPPING: Sie suchen sich ein schönes Schmuckstück oder Uhr aus, und wenden sich an uns:

Weiterlesen