Harley war deutlich zu laut

(pm/ea) – Deutlich zu laut war eine Harley, die laut Pressemitteilung der Polizei eine Zivilstreife der Verkehrsinspektion am Sonntagnachmittag auf der Landesstraße 3445 bei Langenselbold kontrollierte.

Auf den 53 Jahre alten Fahrer aus Flörsbachtal kommt nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren zu. Gegen 14.30 Uhr stellten die Beamten zwei Krafträder der Marke Harley-Davidson auf der Landesstraße 3445 fest, wobei eine durch ihre enorme Lautstärke auffiel. Beim Erkennen der Anhaltezeichen betätigte der Kraftradfahrer offenbar einen Knopf an der Lenkerstange, sodass die Lautstärke der Maschine plötzlich schlagartig reduziert wurde. Bei der anschließenden Kontrolle entdeckte die Zivilstreife eine verbaute Klappenauspuffanlage. Mittels Schalter an der Lenkerstange konnte die Auspuffklappe beliebig, wohl geschwindigkeits- und drehzahlunabhängig, verändert werden. Eine vor Ort durchgeführte Lautstärkenmessung mit einem Schallpegelmessgerät ergab einen Wert von beachtlichen 110,9 Dezibel bei eingetragenen 86 Dezibel. Aufgrund des Verstoßes erlosch die Betriebserlaubnis.

Die Weiterfahrt wurde zunächst untersagt und erst nach Deaktivierung der Vorrichtung gestattet. Die Beamten der Verkehrsinspektion waren am Sonntag im Landkreis Offenbach sowie im Main-Kinzig-Kreis unterwegs und führten zahlreiche Zweiradkontrollen durch. Erfreulicherweise hatten die Beamten nur wenig zu beanstanden.

 

Anzeige

SPD Erlensee – Eine gute Wahl am 14. März 2021

Wir, der SPD-Ortsverein Erlensee, sind der Meinung, dass wir mit der Auswahl an Kandidatinnen und Kandidaten für die diesjährige Kommunalwahl eine ausgewogene Mischung aus erfahrenen „alten Hasen“ und jungen, motivierten Menschen hinbekommen haben. Wer sagt denn, dass es keinen politischen Nachwuchs mehr gäbe? Und gerade die vielen neuen Gesichter möchten wir den Wählerinnen und Wählern gerne vorstellen.

Weiterlesen