55 Kiefern müssen wegen Pilz- und Borkenkäfer-Befall in Großauheim gefällt werden

(pm/ea) – Der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) lässt am Montag, 22. Februar, in Großauheim rund 55 abgestorbene Kiefern fällen. Sie befinden sich in einem waldähnlichen Stück neben der Kleingartenanlage „Am Neuwirtshaus“ an der Wildaustraße.

Während der Fällung ist der Verbindungsweg zwischen Wildaustraße und Greifenhagenstraße für den Fußverkehr gesperrt.

Die Bäume wurden in den vergangenen heißen Sommern durch Diplodia-Pilz und Borkenkäfer über die Maßen geschwächt. Um eine weitere Verbreitung der Schädlinge zu vermeiden, werden die Kiefern gefällt und das Stammholz entfernt, wie die Stadt Hanau mitteilte.

Anzeige

Jugendforum zur Kommunalwahl

Am 14.03.2021 werden mit der hessischen Kommunalwahl auch in unseren 29 Städten und Gemeinden des Main-Kinzig-Kreises die Vertreter:innen für die lokalen Parlamente gewählt. Als niedrigste Verwaltungsebene der Bundesrepublik nimmt die Kommunalpolitik bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung und Gestaltung des unmittelbaren Lebens- und Sozialraums.

Weiterlesen