FDP Bruchköbel bereit für die Kommunalwahl

(pm/ea) – Nachdem die FDP Bruchköbel schon sehr frühzeitig ihre Liste mit 26 Kandidaten aufgestellt hatte, sind jetzt alle Vorbereitungen für eine erfolgreiche Kommunalwahl am 14. März 2021 abgeschlossen, wie die Partei in einer Pressemitteilung berichtet.

Darin heißt es weiter:

Bedingt durch die derzeitig schwierige Situation wird der Wahlkampf sicher in etwas anderer Form vonstattengehen als in der Vergangenheit üblich. Auch die FDP Bruchköbel, so ihr Vorsitzender Jürgen Schäfer, wird dem digitalen Zeitalter Rechnung tragen und die vielseitigen Möglichkeiten wie Facebook und Instagram nutzen, um die Bruchköbler Wähler zu erreichen.
Der Straßenwahlkampf mit Infoständen, wie in der Vergangenheit üblich, wird sicher etwas – coronabedingt – in den Hintergrund treten.

Unter dem Titel „ Die BürgerInnen im Mittelpunkt unseres Bestrebens“ haben die Liberalen ein umfangreiches Wahlprogramm zu Papier gebracht. Das Team hinter Bürgermeisterin Sylvia Braun möchte mit diesem Wahlprogramm den Grundstein legen für eine erfolgreiche Arbeit in den nächsten fünf Jahren und einen Wandel in der bisherigen Kommunalpolitik erreichen.

Bruchköbel ist „eine Perle im Osten des Rhein-Main-Gebietes“, so Spitzenkandidatin und Fraktionsvorsitzende Katja Lauterbach und verlangt eine Politik, die für die Bürger absolut lebenswert ist.

Im Wahlprogramm werden die Themen Stadtentwicklung, Wirtschaft und Finanzen, die ärztliche Versorgung, Schule und Sport, Landwirtschaft und Umwelt, ÖPNV, Kinder, Jugend, Soziales, Senioren Sicherheit und Ordnung sowie Kultur, Vereine und Freizeit thematisiert. Aber auch Themen wie Feuerwehr/Rettungsdienst, Kirche, Integration und Friedhof finden entsprechend Beachtung.

Es gibt „Viele gute Gründe FDP zu wählen“, so der Vorsitzende Jürgen Schäfer. Das Wahlprogramm kann ab sofort unter www.fdp-bruchkoebel.de eingesehen werden. Hier stellen sich auch alle Kandidaten persönlich vor.

Auch einen Flyer mit den Porträts der Kandidaten und dazugehörigem Kurzprofil wird an alle Haushalte verteilt. Die Kandidaten stehen jederzeit den Bürgern für Gespräche zur Verfügung.
Alle Bürger sind herzlich eingeladen, diese Möglichkeit zu nutzen, z.B. über das Kontaktformular auf der Internetseite.

 

 

 

Anzeige