Sechs Hektar großes Strohfeld in Flammen

(ms/ea) – Am Dienstagnachmittag stand ein zum Teil bereits abgeerntetes Strohfeld zwischen Erlensee und Bruchköbel in Flammen. Der Westwind trieb die Flammenfront auf einer Länge von rund 300 Metern und einer Breite von rund 200 Metern v-förmig relativ schnell voran. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehren aus Bruchköbel und Erlensee konnte jedoch eine weitere Ausdehnung verhindert werden.

Ausgegangen ist das Feuer offensichtlich im Bereich einer Heuwagenpresse, obwohl diese wohl unbeschadet blieb. Obwohl die gegen 15.45 Uhr alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr Bruchköbel-Innenstadt und Niederissigheim schnell an der Einsatzstelle eintrafen, breitete sich das Feuer – angefacht durch den in Böen mit rund 40 km/h wehenden Westwind – schnell in Richtung Osten aus, so dass die Feuerwehr Erlensee nachalarmiert wurde.

Die Flammenfront konnte schließlich kurz vor einem Maisfeld gestoppt werden, so dass sich das Brandgeschehen auf rund 6 Hektar Fläche eingrenzen ließ.

Insgesamt waren rund 50 Kräfte im Einsatz, die das Feuer nach einer halben Stunde unter Kontrolle hatten, allerdings noch länger mit Nachlöscharbeiten beschäftigt waren.

Bericht und Fotos: Markus Sommerfeld

Anzeige

Billo Schuhe: 20% auf alle Sandaletten!

Vorbeikommen, anprobieren, kaufen! www.billo-schuhe.de – Römerstraße 15 in Bruchköbel – geöffnet: Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr

Weiterlesen