Führungen des Umweltzentrums Hanau auf Campo Pond ab Juli wieder erlaubt

(pm/ea) – Nach langer Corona-Pause sind in Hanau wieder Führungen des Umweltzentrums unter Einbehaltung der Hygiene- und Abstandsregeln ab Juli im Freien erlaubt.

Im Naturschutzgebiet Campo Pond dürfen Pferdeliebhaber am Sonntag, 5. Juli, ab 14 Uhr für anderthalb Stunden an der Wildpferdeführung teilnehmen, um dort die Przewalski-Pferde zu beobachten und zu sehen, wie diese sich in ihrer natürlichen Umgebung verhalten. Das Przewalski-Pferd ist nämlich das letzte überlebende echte Wildpferd, das in seiner Wildform bis heute überlebt hat.

Die Fledermausführung bei den Wildpferden auf Campo Pond findet bereits am Freitag, 3. Juli statt. Die Veranstaltung beginnt um 20:30 Uhr und endet um 22:30 Uhr. Die Teilnehmerzahlen sind bei allen Führungen auf maximal 20 Personen beschränkt und die Veranstaltung muss online im Voraus gebucht und bezahlt werden. Bargeld kann aufgrund der derzeitigen Hygienebestimmungen nicht entgegengenommen werden.

Fotointeressierte haben am Sonntag, 19. Juli, die Chance von 10 bis 15 Uhr seltene Tiere und Pflanzen zu fotografieren und neue Eindrücke auf Campo Pond zu gewinnen.

Mund-Nasen-Schutz muss während der Veranstaltungen die ganze Zeit über getragen werden. Es gibt keine Essenspausen. Der Mindestabstand von 1,50 Metern ist stets einzuhalten. Es wird darum gebeten, vor der Führung seine Hände zu waschen. Toiletten sind auf Campo Pond vorhanden. Hunde dürfen leider nicht mitgebracht werden.

Alle weiteren Informationen und Veranstaltungen sind im Internet zu finden unter www.umweltzentrum-hanau.de oder auf Facebook https://www.facebook.com/pages/Umweltzentrum-Hanau/408613332573346

Anzeige

Sparkasse Hanau: Neue Auszubildende und Praktikanten starten ins Berufsleben

18 neue Auszubildende, ein Berufsakademie-Student und vier Praktikanten haben im August bei der Sparkasse Hanau ihre Berufsausbildung begonnen. Aus zahlreichen Bewerbungen hat die Sparkasse die besten Bewerber ausgewählt.

Weiterlesen