Sanierungs- und Umbauarbeiten am Tower gehen voran

(ms/ea) – Die Arbeiten am Towergebäude des Fliegerhorstes gehen sichtbar voran. Was im Einzelnen verändert und saniert wird, hat Erlensee Aktuell bei der Bau- und Immobilienverwaltung Fäth in Aschaffenburg nachgefragt.

Wie Ferdinand Fäth auf Anfrage mitteilte, erfolgten in den letzten Monaten die Untersuchungen zu Kampfmitteln und Altlasten. Hierfür mussten rund 90 cm des Oberbodens abgetragen, zwischengelagert und wieder eingebaut werden. Es wurden keine Kampfmittel oder Altlasten gefunden.

Auf dem Grundstück wurden zwei Nebengebäude abgerissen. Aktuell laufen die Rückbauarbeiten im Gebäude im Rahmen eines Sanierungs- und Entsorgungskonzeptes. Das Gebäude wird in einen Rohbauzustand zurückgebaut in enger Abstimmung und unter Auflagen der Denkmalschutzbehörde.

Rohr- und Kabelleitungen, abgehängte Decken und Böden werden entfernt. Teilweise sind dort Asbestfliesen verlegt worden. Die asbesthaltigen Materialien werden fachgerecht ausgebaut und entsorgt.

Die Technikaufbauten hinter dem eigentlichen Horst sind entfernt. Somit steht der Horst wieder frei.

Die bestehenden Fenster und das Dach bleiben zunächst bestehen, bis neue Fenster und das Dach erneuert werden. Dies geschieht ebenfalls immer in enger Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde.

Die vorgehängte Fassade am Towergebäude wurde ebenfalls zurückgebaut. Die Rückbauarbeiten werden bis Mitte Mai zum Abschluss kommen.

Fotos: Benjamin Thoran, Markus Sommerfeld

Anzeige

SAHARA-HITZE !! Heißester Tag des Jahres steht uns bevor

Zum Schutz unserer Mitarbeiter schließen wir daher morgen, Samstag, 01.08.2020 um 14.00 Uhr. Ihr CAR WASH CENTER Hanau-TEAM

Weiterlesen