TSGE Boxabteilung renoviert Kampfsporthalle

(pm/ea) – Getreu der 6. Trainingsregel: „Wir behandeln die Sportstätte wie unser Zuhause“, hat die Boxabteilung ihre Trainingsstätte, die Kampfsporthalle Wellert, generalüberholt.

Nachdem auch regelmäßige Putzeinsätze nicht mehr darüber hinwegtäuschen konnten, dass an der einen oder anderen Stelle mal etwas mehr getan werden müsste, wurde beschlossen, die Halle zu verschönern. Nach einigen Vorplanungen ging es im Herbst mit den Renovierungsarbeiten los.

Im Wesentlichen umfassten die Arbeiten die Sanierung der gerissenen Innenwände, hier wurden lose Putzstellen abgeschlagen, ausgebessert und frisch verputzt. Die Holzverkleidung wurde abgenommen, geschliffen und neu lasiert. Anschließend wurde die komplette Halle innen mit einem neuen Wandanstrich versehen.

Und wenn schon mal das Gerüst zum Streichen steht – wurden auch gleich die Wände, Decken und Fensterverkleidungen von Schmutz und Staub befreit. Zudem waren Dacharbeiten notwendig geworden, da nach einem Sturm einige Dachziegel verrutscht waren.

Die Hauptarbeiten erstreckten sich über 2 Monate. Insgesamt wurden 300 freiwillige Arbeitsstunden von 16 Mitgliedern der Boxabteilung geleistet. Ca. 800 kg Bauschutt wurden entfernt, 300 m² Abdeckmaterial, 250 kg Innenputz und 40 Liter Innenfarbe verbraucht. Derzeit werden noch kleinere Schönheitsreparaturen im Umkleidebereich sowie in den Zugängen zum Sanitärbereich durchgeführt.

Für dieses Jahr sind weitere Arbeiten geplant: Der Eingangsbereich, die Sanitärräume und die Sanierung der Fassade auf der Wetterseite der Halle stehen noch auf dem Plan.

Alle Maßnahmen wurden vollständig in Eigenleistung durchgeführt, hier konnte auf vorhandenes Fachwissen der Mitglieder zurückgegriffen werden. Die Helfer kamen aus allen Bereichen der Abteilung: Erwachsene, Kinder und Eltern. Mit Sven Clement von der Dachdeckerei Clement konnte sogar auf das Fachwissen ehemaliger Mitglieder vertraut werden.

Die Einsätze waren vorwiegend am Wochenende, hier ist es nicht selbstverständlich, so viele Helfer aktivieren zu können. Mehrwert der vielen Arbeit war eine Stärkung des Zusammengehörigkeitsgefühls und die Tatsache, gemeinsam etwas Großartiges geschafft zu haben. Einen großen Dank der TSGE ergeht an alle Helfer!

⇒www.tsge.de

Fotos: PM

Anzeige

2.000 Euro für Kita Luthers Apfelbaum gespendet

Die Sparkasse Hanau und die Bürgerstiftung Hanau Stadt und Land haben insgesamt 2.000 Euro für den weiteren Ausbau des Außengeländes der Kita Luthers Apfelbaum in Bruchköbel gespendet.

Weiterlesen