Musik aus den Urzeiten der Kelten

(pm/ea) – Der „Dämmerschoppen“ im Schützenhof in Oberrodenbach hat sich seit Jahren sehr gut etabliert und lockt an Sonntagabenden immer interessierte Musikliebhaber aus Rodenbach und Umlandgemeinden verschiedener Richtungen an. Diesmal war es das Trio „Amarank“ aus Hanau.

Sie spielten die heitere Melodien und freche Songs von der grünen Insel, Musik die aus den Urzeiten der Kelten drang durch, ursprünglich wie die Quellen und Bäche Irlands sprudelte und hüpfte es beschwingt mit. Ihr Sound zeichnet sich aus durch die verschiedenen akustischen Instrumente, die zum Einsatz kommen. Uwe „Igor“ Frühm wechselte von seiner Fiddle gerne mal zum Cajon, zur Tinwhistle oder zu Gitarre und Gesang. Tommi Reuther spielte Gitarre, Mandoline, Cajon und singt Background-Stimme. Lead-Sänger Thomas „Hüni“ Stadtmüller spielte Gitarre und wechselte bei Instrumentalstücken zur Bodhran.

Die drei Musiker haben ihre Wurzeln in der Spät-Hippie Ära, kommen aus Improvisation und Session, inspiriert von Progressive und Avantgarde, aber auch Weltmusik und Folklore. Das hört man auch manchmal heraus. Das ein oder andere Stück geht in Richtung Rock, manch anderes wird ein wenig jazzy, aber im großen und ganzen bleibt es doch irischer, schottischer und bretonischer Folk – Celtic Folk Music.

Für das leibliche Wohl hatte das Schützenhof-Team bestens gesorgt. Passend zu dem Abend präsentierten es Guinness vom Fass und Irish Stew.

Fotos: Anton Hofmann

Anzeige

Spargelwochen im 24-Autohof Erlensee-Neuberg

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserem Haus. 24-Total Autohof Erlensee-Neuberg, Röntgenstr. 1, 63526 Erlensee.

Weiterlesen