Crowdfunding-Aktion für Rock- und Metalfestival in Nidderau gestartet

(pm/ea) – Am 22. und 23. Mai wird in Nidderau/Erbstadt wieder der Acker gerockt. Das Organisationsteam möchte an den großen Erfolg von Rock den Acker im Vorjahr anknüpfen. Ab sofort kann das Festival mit Geldspenden sowie dem Kauf verschiedener Merchandise Produkte auf der Crowdfunding Plattform der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen eG (https://vrbank-mkb.viele-schaffen-mehr.de/rockdenacker2020) unterstützt werden.

Vom Kauf eines T-Shirts, über einen Getränkegutschein, eine Geldspende, oder aber die letzten Tickets für das ausverkaufte Wochenende sind die Aktionen mit denen Fans und Musikliebhaber das, vom hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst geförderte, Rock- und Metalfestival „Rock den Acker – Open Air“ unterstützen können.

„Uns ist es wichtig, dass sich möglichst jeder den Besuch unseres Festivals leisten kann, daher halten wir die Preise für die Eintrittskarten so niedrig wie möglich. Das Organisationsteam und auch die zahlreichen Helfer, die uns während des Festivals unterstützen, arbeiten unentgeltlich“, erklärt Organisator Jens Seifried und ergänzt: „Wir wollen nicht möglichst viel Gewinn aus dem Festival ziehen, sondern unsere Kosten decken. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass uns für die Organisation im Vorfeld ein gewisses Budget zur Verfügung steht, mit dem wir ein tolles Musikerlebnis für unsere Besucher organisieren können.“

In erster Linie wird das Geld benötigt, um Werbekosten, anfallende Gebühren, Anzahlungen und logistische Aufgaben sicherzustellen. Die Spenden aus dem Vorjahr, die durch die Crowdfunding-Aktion akquiriert wurden, waren eine große Hilfe und haben im Wesentlichen dazu beigetragen, das Festival professioneller zu gestalten als in den Jahren zuvor. Daher hofft das Organisationsteam von Rock den Acker auch in diesem Jahr auf die großzügige Unterstützung seiner Fans.

Das Rock den Acker – Open Air ist ein Rock- und Metalfestival in der Region Nidderau, das erstmalig 2006 von Jens Seifried und Freunden auf einem privaten Baumgrundstück organisiert wurde. 2015 und 2016 wurde das Rock-Festival mit mehreren hundert Besuchern und zahlreichen Bands fortgesetzt. Nach einer kreativen Pause 2017 kam das Open Air Festival 2018 zurück und bat seinen Fans neben der Musik zusätzlich einen Biergarten, Foodtrucks, einen Campingplatz sowie einen Shuttlebus-Service. Finanziert wird das Festival mit Hilfe einer Crowdfunding-Aktion und verschiedener Sponsoren.
Im Dezember 2018 wurde der Rock den Acker Nidderau e.V. Verein gegründet. Und wird mittlerweile vom hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert.
www.rockdenacker.com

Auf dem Foto: Das Rock den Acker Organisationsteam: von rechts nach links: Andreas Gruhn, Thomas Friese, Patrick Becker, Lydia Bertram, Jens Seifried, Fabian Vinson, Felix Hohmann, Felix Kuhn

Foto: PM

 

Anzeige

Weinstuben am Fallbach: Speisen können täglich nach tel. Vorbestellung abgeholt werden

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, täglich Speisen bei uns zu bestellen und abzuholen. Wir sind unter Tel. 06183-8991744 täglich von 8:oo bis 22:oo Uhr erreichbar. Selbstverständlich erwartet Sie bei den Speisen zum Abholen die gleiche gehobene Qualität wie in unserem Restaurant. Wir bitten Sie, die Speisen einige Stunden vor Abholung und nur telefonisch zu bestellen. Nachfolgend die aktualisierte Speisenkarte:

Weiterlesen