Kunstraum Erlensee präsentiert sich als Verein

(pm/ea) – Den Kunstraum Erlensee gibt es seit 2015 als Vereinigung von bildenden Künstlern verschiedener Genre. Zunächst in der Hainstraße und seit 2018 in der Friedrich-Ebert-Str. 7, hat er sich mit zahlreichen Vernissagen und Ausstellungen fest etabliert. Am 1. Januar haben sich die Kunsträumerinnen Rosemarie Lewandrowski, Miroslava Seidel, Corina Redlin und Sabine Pabst zu einem nicht eingetragenen, gemeinnützigen Verein zusammengeschlossen.

„Wir wollen den Kunstraum mit den Werken der jeweils ausstellenden Künstler als Kulisse für kleine, aber ausgesucht feine Veranstaltungen nutzen. So werden dieses Jahr neben Lesungen vom Krimi bis hin zu Märchen für Erwachsene, Szenische Lesungen, Kinopicknick, Musikalische Abende verschiedener Themen, wieder Vernissagen und Ausstellungen von uns Kunsträumerinnen, aber auch von Gastausstellern den Raum mit Leben füllen. Die Besucher dürfen sich auf ein monatlich wechselndes Programm mit hochkarätigen Künstlern aller Genre wie Musik, Malerei, Fotografie, Literatur und Schauspielkunst freuen“, so Sabine Pabst, Vorstandsvorsitzende.

Mit viel Engagement und Einfallsreichtum werden die Gäste des Kunstraums bei jeder Veranstaltung nicht nur visuell, sondern auch wieder kulinarisch überrascht und verwöhnt. Die jeweiligen Veranstaltungstermine kann man der Presse, Erlensee Aktuell, Plakaten und Aushängen und hoffentlich auch der zahlreichen Mundpropaganda entnehmen.

Der Kunstraum hat ansonsten geöffnet: freitags von 17.00 – 19.00 Uhr und samstags von 11.00 – 13.00 Uhr.

Auf dem Foto: „(Wir) Vier fallen aus dem Rahmen“

Foto: PM

Anzeige

Hochbeete für die Kitas der Region – VR Bank Main-Kinzig-Büdingen fördert Nachhaltigkeit

Dem Gemüse auf der Spur – unter diesem Motto lud die VR Bank Main-Kinzig-Büdingen alle Kindertagesstätten im Geschäftsgebiet dazu ein, sich um ein Hochbeet zu bewerben. In Kooperation mit dem VR-Gewinnsparverein Hessen-Thüringen e. V. spendet die heimische Genossenschaftsbank zwanzig Pflanzkästen an die Krippen der Region.

Weiterlesen