Neujahrswanderung 2020 des AC Kinzigtal

(pm/ea) – Am 12. Januar trafen sich zahlreiche Mitglieder des AC Kinzigtal traditionell zur Neujahrswanderung bei Familie Oehm. Von dort aus fuhr die Gruppe nach Groß-Auheim zum Naturschutzgebiet „Campo Pond“.

Hier warteten bereitse die Referentin Frau Dickmann und das Vereinsmitglied Thomas Knieps, welches zum 5. Mal die Neujahrswanderung geplant hatte. Frau Dickmann arbeitet freiberuflich für das Umweltzentrum Hanau und erklärte zunächst, dass die früher in Hanau stationierten Amerikaner das Gelände als Übungplatz für Militärfahrzeuge nutzten. Nach dem Abzug der Amerikaner wurde das Gelände zum Naturschutzgebiet erklärte, um die besondere Ökologie zu erhalten. Dass eine anderweitige Nutzung auf Grund von Munitionsresten sehr schwierig gewesen wäre, bedarf keiner Frage. Auch ging sie näher auf die besondere Beschaffenheit des Bodens, sowie der Flora und Fauna auf dem Gelände ein. Durch die Ansiedlung von Przewalski Pferden hält man heute auf natürliche Weise den Bewuchs niedrig und den Boden offen, was dem unveränderten Erhalt des Geländes dient.

Nach dreistündiger Führung konnte man noch im eigens eingerichteten Informationszentrum alles auffrischen, was man zuvor gehört und gesehen hatte. Thomas Knieps bedankt sich bei Frau Dickmann für die sehr kurzweilige Führung und das bereitgestellte Quiz, welches die Aufwerksamkeit der Teilnehmer zusätzlich erhöhte.

Kurt Oehm bedankte sich bei Familie Knieps im Namen aller Beteiligten für die auch dieses Jahr wieder sehr gut organisierte Wanderung und für die Auszeichnig der Gewinner des Campo Pond Quiz.

Weitere Informationen https://www.hanau.de/freizeit/ur-wildpferde/index.html

Thomas Knieps versprach schon jetzt, auch im nächsten Jahr wieder für eine „knifflige“ Neujahrswanderung zur Verfügung zu stehen.

Foto: PM

Anzeige