Außergewöhnliche Siegesserie für Hockey-Mannschaften der Rehbein-Schule

(pm/ea) – Die Hockeyspielerinnen und -spieler der Karl-Rehbein-Schule Hanau blicken auf ein äußerst erfolgreiches Schuljahr zurück. Die Schulteams konnten eifrig Siege sammeln, aber auch einige Schülerinnen und Schüler individuelle Erfolge feiern.

Durch ihre Einsätze in den deutschen Nationalmannschaften stechen dabei besonders Zoe Wohlleben und Johanna Basilico hervor.

Zoe gewann bereits im vergangenen Sommer mit der deutschen U16 die Goldmedaille beim Sechs-Nationen-Turnier in Cork/Irland gegen die stärksten europäischen Hockeynationen. In diesem Frühjahr bestritt Zoe dann die ersten Spiele in der U18-Nationalmannschaft gegen die USA, Belgien und Frankreich und erzielte dabei auch ihre ersten beiden Länderspieltore in insgesamt 28 Länderspielen.

Zoe Wohlleben und Johanna Basilico zusammen mit KRS-Direktor Jürgen Scheuermann

Johanna feierte an Ostern ihren Einstand in der deutschen U16 gegen die USA und konnte sich in bisher acht Länderspielen als Torhüterin durch einige Shoot-outs bewähren. Dabei gewann Johanna mit dem deutschen Team das Vier-Nationen-Turnier an Pfingsten gegen die Niederlande, Australien und Irland. Am ersten Ferien-Wochenende stehen für sie bereits die nächsten Länderspiele gegen England an.

Ebenfalls am ersten Ferien-Wochenende spielen insgesamt sechs KRS-Schülerinnen und -Schüler in den hessischen U14-Auswahlmannschaften beim Hans-Jürgen-Pabst-Pokal gegen die Teams aus Bremen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Laila Neumann, Christina Seib, Silja Weber, Christian Bangard, Jan und Henry Tylinda werden dabei erstmals das Trikot mit dem Hessenlöwen tragen.

Auf Team-Ebene setzte sich die unfassbare Siegesserie der Mädchen in der WK III bis 15 Jahre fort. Zum fünften Mal in Folge wurde im Juni die hessische Landesmeisterschaft errungen, damit fährt das KRS-Team Ende September erneut zum Bundesfinale in Berlin. In diesem Jahrzehnt ist die KRS damit bereits zum achten Mal in neun Jahren beim Bundesfinale vertreten, dabei wurden 2013 und 2016 zwei Bundessiege erreicht. Die KRS-Jungs verloren in der WK III mit einem sehr jungen Team nur knapp gegen die späteren Landessieger aus Frankfurt und werden sicher zukünftig ebenfalls um den Landestitel mitspielen können.

Dass in den jüngeren Jahrgängen erneut einige Talente heran wachsen, zeigte das Team der bis 13-jährigen Mädchen und Jungen bereits im Frühjahr. Ungeschlagen sicherte sich auch dieses KRS-Team den hessischen Landestitel in der gemischten WK IV. KRS-Schulleiter Jürgen Scheuermann zeigte sich voller Stolz auf seine vielen Hockeytalente und sein Lehrer-Trainer-Team. Er machte den Mädchen und Jungs deutlich, dass die erreichten Erfolge zwar durch viele Mühen neben dem zu bewältigenden Schulalltag zustande kommen, die erlebten Erfolge aus dem Sport den jungen Talenten jedoch unvergesslich bleiben werden.

Auf dem Titelfoto: Die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler der Karl-Rehbein-Schule Hanau zusammen mit ihrem Trainer-Team und Schulleiter Jürgen Scheuermann, der sehr stolz auf die erreichten Erfolge seiner Hockeytalente ist

Fotos: PM

⇒www.hanau-aktuell.com

Neues von unseren Partnern! Anzeige